Mittwoch, 7. September 2011

[Rezi] Das Geheimnis der Wände

De Rosnay, Tatiana:
Das Geheimnis der Wände : Roman / Tatiana de Rosnay. - Berlin : Bloomsbury, 2009. - 141 S.
ISBN 978-3833306259

Rezension:
Pascaline Malon ist auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Sie hat sich frisch von ihrem Mann getrennt und sucht nun einen neuen Lebensraum, in dem sie damit klar kommen muss, dass ihr Ex-Mann zusammen mit seiner neuen Liebe in ihrem alten Haus lebt. 
Die neue Wohnung in die sie zieht, gefällt ihr und sie fühlt sich gleich wohl. Doch nach einigen Nächten kann sie nicht mehr schlafen. Eine der neune Nachbarinnen erzählt ihr, dass Jahre zuvor eine junge Frau in Pascalines Wohnung ermordet worden ist. Die Nächte werden zu Albträumen in denen Pascaline sich als Opfer fühlt und all deren Leid und Schmerz fühlt. An ein Leben in dieser Wohnung ist nicht mehr zu denken und sie sucht die Orte der anderen Opfer, des selben Täters, auf. Ihre Suche wird zur Obsession und in Räumen in denen eine "schlechte Aura" herrscht, kann Pascaline nicht mehr bleiben, schlafen an diesem Ort unmöglich. 
Um diese grausamen Vorstellungen loszuwerden gibt es nur einen Weg: Sie macht sich auf den Weg um ihren Mann und seine neue Freundin zu besuchen...

Leider hat mich das Buch nicht ganz so begeistert wie "Sarahs Schlüssel". Dadurch dass das Buch recht kurz ist gibt es aber zumindest nicht zu viele Informationen und es bleibt kein großer Taum um unnützes einzuwerfen. Teilweise ist die Geschichte auch recht interessant, wobei die Geschichte zum Ende hin immer mehr unrealistisch wird.





Das Cover:
Dieses Cover hätte auch gut zu einem anderen Titel gepasst. Man kann nur einen Schlüssel entdecken, der in dem Schloss einer alten Tür steckt.

Die Autorin:
Tatiana de Rosnay wurde am 28. September 1961 in einer Pariser Vorstadt geboren, wuchs in Paris und Boston auf und verbrachte ab den frühen 1980er Jahren mehrere Jahre in England, wo sie an der University of East Anglia, in Norwich Englische Literatur studierte.
1984 kehrte sie nach Paris zurück, wo sie zunächst als Pressesprecherin für das Auktionshaus Christie’s und bis 1993 als Redakteurin für das Magazin »Vanity Fair« arbeitete.
Seit 1992 hat sie in Frankreich acht Romane veröffentlicht.

Weitere Bücher:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...