Direkt zum Hauptbereich

[Rezi] Also lieb ich ihn

Sittenfeld, Curtis:
Also lieb ich ihn : Roman / Curtis Sittenfeld. - Leipzig : Kiepenheuer, 2007. - 322 S.
ISBN 978-3378006812

Rezension:
Hannah ist verliebt - und das nicht erst seit gestern. Schon Jahre schmachtet sie Henry an, ohne ihm auch nur jemals ein Wort davon gesagt zu haben. Mit fünfzehn sah sie ihn zum ersten Mal und ihr Herz tanzte sogleich in ihrer Brust. Wie kann man so einem gutaussehendem Mann auch wiederstehen? Doch war es ihre Cousine, die seine Aufmerksamkeit erregte und seine Gefühle eroberte. Ja ihre Cousine Fig bekommt immer alles was sie will - immerhin verkriecht sie sich auch nicht in sich selbst, so wie Hannah. 
Jahrelang lebte sie so in einer Traumwelt, in der Henry an ihrer Seite war und sie liebte. Ende zwanzig aber wird Hannah klar, dass es so nicht weitergehen kann. Zwar ist Henry immernoch ihr Traummann, doch ihre Träume sind wie Seifenblasen zerplatzt und sie schwört der Liebe ab.
Kurz darauf aber trifft sie wieder auf Henry und hält nichts mehr von schweigen...

Dieses Buch war eher ein Zufallsgriff im Bibliotheksregal. Dennoch hat es mich schnell gefangen genommen. Wie schon ein junges Mädchen in eine Verliebtheit fallen kann, die alle anderen Männer oder Gefühle drumherum aussticht, war faszinierend zu lesen. Der jahrelange Trennungsprozess, bei dem Hannah doch wieder in ihre alte Verliebtheit zurück fällt lässt sich gut nachvollziehen.
Auch wenn ihre Obsession schon recht stark ist, ist die Geschichte wunderschön und träumerisch erzählt.





Das Cover:
Die Schlichtheit dieses Covers hat mich für sich eingenommen. Wehende, weiße Vorhänge, die die Unschuld dieser Geschichte widerspiegeln und ein Teller mit zwei roten Äpfel der unpassender nicht stehen könnte.

Die Autorin:
Curtis Sittenfeld ist 29 Jahre alt, absolvierte die Stanford University und erhielt mit 16 ihren ersten Literaturpreis. Sie schreibt u. a. für »New York Times« und »Washington Post« und wurde für ihr Debüt »Eine Klasse für sich« von den Kritikern mit Lob überschüttet. 

Weitere Bücher:
  • Die Frau des Präsidenten (2011)
  • Eine Klasse für sich(2008)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezi] Bob, der Streuner

Autor: James Bowen Titel: Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte Originaltitel: A Street Cat Named Bob Genre: Sachbuch Verlag: Bastei Lübbe (Köln) Erscheinungsjahr: 2013 Seiten: 252 S.
ISBN: 978-3-404-60693-1
Buch hier kaufen
""Das Glück liegt auf der Straße", sagt ein Sprichwort." (1. Satz)

[Rezi] #23/14 - Mit Worten kann ich fliegen

Buch hier kaufen
Rezension: "Mit Worten kann ich fliegen" ist ein Buch, das ich gerne jeden Leser ans Herz legen mag. Die Autorin Sharon Draper verleiht einem Menschen eine Stimme, die oft ungehört bleibt und zeigt damit auf, was wir oftmals gar nicht bemerken würden.

[Rezi] Ins Nordlicht blicken

Autor: Cornelia Franz
Titel: Ins Nordlicht blicken
Genre: Roman
Verlag: dtv premium (München)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 274 S.
ISBN: 978-3-423-24939-3
"Es war eine klare, wolkenlose Nacht, in der Jonathan Querido in einem Liegestuhl an der Alaska saß und versuchte, die Panik in den Griff zu bekommen, die ihn aus seiner Kabine getrieben hatte."
(1. Satz)