Posts

[Rezi] #1/2021 - Das Grab meiner Schwester

Bild
 [Unbezahlte Werbung]    Autor: Robert Dugoni Titel: Das Grab meiner Schwester Originaltitel: My Sister's Grave Reihe: Tracy Crosswhite : 1 Genre: Thriller Verlag: Edition M (Luxemburg) Erschienen: 09/2015 Seiten: 479 ISBN:  978-1503948303 ""Schlaf wird völlig überbewertet."" (1. Satz) Persönliche Zusammenfassung :   Tracy Crosswhite‘s geliebte Schwester verschwand vor zwanzig Jahren spurlos. Bis heute hat sie dieser Verlust, der ihre ganze Familie zerrissen hat, nicht losgelassen. Auch ihre Berufswahl hat das Verschwinden beeinflusst, denn heute ist sie Polizistin. Als eine Leiche in ihrer alten Heimat gefunden wird, ist Tracy klar, dass es Sarah ist. Doch warum stößt sie bei ihrer Rückkehr auf so viel Gegenwehr? Warum will ihr niemand helfen? Gemeinsam mit ihrem Freund aus Kindertagen vertritt sie den damals, viel zu schnell, verurteilten Edmund House und merkt nicht, in welche Gefahr sie sich begibt…   Rezension/Meinung : Bisher war R

[saturday sentence] #62

Bild
[Unbezahlte Werbung] Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen: 1. Nimm deine aktuelle Lektüre. 2. Gehe auf Seite 158. 3. Finde den 10 vollständigen Satz und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet. "Ich schlich mich ins Bad uns wusch mich gründlich." aus "In deinem Licht und Schatten" von Louisa Reid.

[Worte] Ich glaube es kaum...

 ... aber ja, mein letzter Post ist doch wirklich schon wieder knapp vier Monate her?! Ich hoffe dennoch, dass ihr noch da seid? Meldet euch gerne! Irgendwie denkt man immer, dass man immer Zeit findet eine Rezension zu schreiben, aber momentan ist wirklich der Wurm drin. Natürlich gibt es Menschen - wie mich - die dann auch noch "hier" schreien, wenn es irgendwas gibt, das man noch tun kann um sich bloß nicht zu langweilen :D Jedenfalls gibt es neben dem alltäglichen Wahnsinn auch noch die Weiterbildung, die ich im Sommer anfangen werde. Momentan bin ich mitten im Vorbereitungslehrgang und daher auch irgendwie immer beschäftigt und am lernen, lernen, lernen... Daher hatte ich kurzzeitig auch gedacht, die Lesefee auch offiziell erst einmal auf Eis zu legen. ABER so einfach geht das dann doch nicht, denn obwohl ich eigentlich viel weniger Zeit habe, lese ich momentan auch noch mehr als sonst. Irgendwie paradox. Und nun habe ich in den letzten Wochen so viele Bücher gelesen u

[Rezi] #6/2020 - Allein unter Schildkröten

Bild
[Unbezahlte Werbung]    Autor: Marit Kaldhol Titel: Allein unter Schildkröten Originaltitel: soekord: ayotzintli Genre: Jugendbuch Verlag: mixtvision (München) Erschienen: 02/2012 Seiten: 136 ISBN:  978-3- 95854-076-7 "Der ganze Raum müffelt nach Käsefüßen." (1. Satz) Persönliche Zusammenfassung :   Mikke ist gerade erwachsen geworden, liebt, lernt und scheint glücklich zu sein. Doch immer öfter taucht ein Wort in seinem Kopf auf, das ihn immer weiter einnimmt: Einsamkeit. Seine Freude verschwindet und vieles nervt ihn nur noch – lediglich die Meeresschildkröten faszinieren ihn wie auch zuvor. Als er beginnt sich immer mehr zurück zu ziehen und es keinen zu interessieren scheint, nimmt das Unheil seinen Lauf.

[Kibu-Rezi] #1/2020 - Flo, Flummi und das Schnack

Bild
   Hrsg.: David Rupp Titel: Flo, Flummi und das Schnack Genre: Erzählungen Verlag:   KiWi (Köln) Erschienen: 10/2020 Seiten: 224 ISBN:  978-3- 462-00041-2 "Es fing damit an, dass Anton nicht zu Maries Geburtstagsparty eingeladen wurde." (1. Satz)   Persönliche Zusammenfassung : Kleine Abenteuer in der Nacht, Ausflüge in fantasievolle Welten und Geschichten, die es leicht machen Träume zu erahnen. Eltern und Kinder – macht euch bereit und taucht ab in diese bunte Sammlung verschiedener Geschichten.