Direkt zum Hauptbereich

[Worte] Buchsuche!

Hallo ihr Lieben,
da ich ja immer schaue welche Bücher ich schon gelesen habe und diese dann gerne rezensieren mag, schaue ich immer bei einschlägigen Websites. Nun habe ich aber ein Problem. Vor ein paar Jahren habe ich ein super schönes Buch gelesen, kann mich aber weder an den Titel erinnern, noch wie das Cover genau aussah... Könnt ihr mir vielleicht dabei helfen?

Was ich noch weiß:
  • Das Cover hatte Beine von einem Mädchen drauf, war ein TB
  • Ich meine das sie auf einer Mauer saß und Strand zu sehen war
  • Die Geschichte geht um eine Familie und einen Sohn, der (ich bin mir nicht mehr ganz sicher) in diesem Urlaubsort stirbt
  • Geschrieben wird die Geschichte aus der Perspektive von der Schwester

Hach, an mehr kann ich mich momentan nicht erinnern, aber es war ein Jugendroman, der sehr schön war und den ich gerne noch einmal lesen würde. Wenn ihr vielleicht eine Idee habt was es sein könnte, wäre das super, denn das wurmt mich schon eine Weile...

LG schickt die Lesefee

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezi] Bob, der Streuner

Autor: James Bowen Titel: Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte Originaltitel: A Street Cat Named Bob Genre: Sachbuch Verlag: Bastei Lübbe (Köln) Erscheinungsjahr: 2013 Seiten: 252 S.
ISBN: 978-3-404-60693-1
Buch hier kaufen
""Das Glück liegt auf der Straße", sagt ein Sprichwort." (1. Satz)

[Rezi] #23/14 - Mit Worten kann ich fliegen

Buch hier kaufen
Rezension: "Mit Worten kann ich fliegen" ist ein Buch, das ich gerne jeden Leser ans Herz legen mag. Die Autorin Sharon Draper verleiht einem Menschen eine Stimme, die oft ungehört bleibt und zeigt damit auf, was wir oftmals gar nicht bemerken würden.

[Rezi] Ins Nordlicht blicken

Autor: Cornelia Franz
Titel: Ins Nordlicht blicken
Genre: Roman
Verlag: dtv premium (München)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 274 S.
ISBN: 978-3-423-24939-3
"Es war eine klare, wolkenlose Nacht, in der Jonathan Querido in einem Liegestuhl an der Alaska saß und versuchte, die Panik in den Griff zu bekommen, die ihn aus seiner Kabine getrieben hatte."
(1. Satz)