Freitag, 30. September 2011

[Rezi] Wish u were dead

Autor: Todd Strasser
Titel: Wish u were dead
Genre: Thriller
Verlag: Carlsen (Hamburg)
Erscheinungsjahr: 2010
Seiten: 269 S.
ISBN: 978-3551359063


Rezension:
An ihrer Schule ist Madison eine von den beliebten Schülerinnen. Immer ist sie nett zu ihren Mitschülern und auch hilfsbereit. Dennoch scheint es jemanden zu geben, der sie nicht mag, denn immer wieder erhält sie anonyme Mails, in denen sie als oberflächlich beschimpft wird.
Bisher hat sie die Mails immer ignoriert, doch dies ändert sich plötzlich: Lucy, eine gute Freundin aus Madisons Clique verschwindet und niemand kann sich erklären, was passiert ist. Doch bleibt sie nicht die Einzige. Noch zwei weitere Freunde verschwinden und Madison kriegt es mit der Angst zu tun. In der Schule bricht Panik aus und immer mehr Eltern wollen ihre Kinder von dieser nehmen. Madison scheint dem Täter ebenfalls ins Auge gefallen zu sein, denn plötzlich steht ein Fremder vor ihrem Haus und versucht einzubrechen..

Mir fiel diese Buch nur durch Zufall in der Buchhandlung in die Hand. Der Klappentext schien mir recht interessant und Morton Rhue hat schon viele gute Bücher geschrieben.
Seine Bücher sind für Jugendliche, schneiden aber immer wieder aktuelle Themen an. In diesem geht es um Mobbing und Cliquenbildung - wieder einmal gut verpackt in einer spannenden Geschichte, die trotz allem auch ein kleines bisschen Romantik enthält.


Der Autor:
Todd Strasser war Journalist, Texter, arbeitete fürs Fernsehen und hatte seine eigene Glückskekse-Firma, bevor er sich entschloss Schriftsteller zu werden. Er hat seither zahlreiche Romane für Jugendliche und Erwachsene geschrieben und etliche Preise gewonnen. Er lebt mit seiner Familie in New York City.
Todd Strasser veröffentlicht auch unter dem Namen Morton Rhue.  

Weitere Bücher:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...