Sonntag, 31. Juli 2011

[Rezi] Deadline 24

John, Annette:
Deadline 24 : Roman / Annette John. - Weinheim : Beltz & Gelberg, 2011. - 374 S.
ISBN 978-3407810816

Rezension:
"Insgeheim musste Sally ihnen recht geben, auch ihr war nicht ganz wohl, sie sehnte sich danach, weites, offenes Land unter sich zu spüren und diesem trostlosen Gewirr so schnell wie möglich zu entkommen. Andererseits hatte ihre Mutter in einer Vision den Windmann hier gesehen..."
(S. 194, 4. Absatz)

Sally's Lebensraum beschränkt sich auf die kleine Farm, auf der sie mit ihrer Familie lebt. Ihr Leben ist eintönig und Überraschungen gibt es kaum. Dafür wächst täglich die Angst in ihr. Angst davor, dass eines Tages der wabbernde Himmel auf sie hinabstürzt und die Hybride sie und alles um sie vernichten. Auch andere Farmen, ihrer ähnlich, gibt es in der Nähe, doch sind es immer noch recht wenige Menschen für so viel Platz. Früher einmal soll es anders gewesen sein, überall Menschen, doch Sally kann sich all das nicht vorstellen.
Eines Tages dann bricht ihrer kleine Welt in sich zusammen. Ausgerechnet an ihrem Geburtstag, bekommen sie Besuch und ihr Bruder Paul verschwindet einfach mit den Fremden.
Sally's Mutter, blind und schweigsam, hat plötzlich Visionen über eine nahende Bedrohung und Sally scheint die Einzige, die ihren Bruder retten kann.
Ein großes Abenteuer beginnt, als sie sich mit zwei anderen Mädchen auf die Reise zu einer anderen Farm macht. Immer wieder in Angst und Schrecken versetzt, durch die verschiedensten Monster, die ihre Wege kreuzen, geraten sie in die Fänge der bösen Lords, die die einizige Stadt - Esperanza - unter ihrer Macht haben.
Plötzlich aber hat auch Sally Visionen und ihr wird klar, wieso das Leben heute so ist und kaum noch Menschen leben. Als ihr klar wird, das nur sie die "alte" Welt zurück bringen kann, scheut sie sich nicht lange und verbündet sich mit dem Windmann, der sich mit ihr dem großen Gegner stellt...

Als ich das Buch zuklappte, war mein erster Gedanke "Wow". Keine Frage, dieses Abenteuer muss man lesen.
Die Geschichte liegt in der weiten Zukunft und das Leben unterscheidet sich grundsätzlich von dem heutigen. Interessant dabei ist, dass einem immer wieder Dinge begegnen, die für die Darsteller in dem Buch unbekannt sind, für uns heute aber total normal. Die Zerstörungen der Welt werden einem dramatisch vor Augen geführt. Am Ende wird dem Leser klar, was an all dem Leid und der Veränderung Schuld ist und was zu so einer Reduzierung der Menschheit geführt hat. Es ist interessant, denn als ich las, womit es zusammen hing, habe ich das Buch erst einmal kurz aus der Hand gelegt und darüber nachgedacht. Denn auch wenn man es nicht glauben mag, werden diese Vorstellungen immer realistischer und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Parallelen auftauchen können - wenn sie es noch nicht tun. Zu viel kann ich hier nicht verraten, da sonst schon klar wäre, was genau hinter allem steckt. Was ich schreiben kann, ist dass Technik und Menschen gleichsam Schuld an so einem Kontrollverlust sind.
Mich begeistert nicht nur die Zukunftmusik dieses Buches bzw was uns noch alles passieren könnte, auch die Personen sind realistisch beschrieben und reißen einen mit. 
Das Ende verändert die Gedankengänge des Lesers und niemand wird dieses Buch zur Seite legen und darüber schweigen. Jeder der es gelesen hat, wird die heutigen Alltäglichkeiten im technischen Bereich mit anderen Augen sehen.
Sehr zu empfehlen!!




Das Cover:
Auf einer scheinbar vertrockneten Wiese, vor einer kahlen Baumansammlung, entdeckt man ein junges Mädchen. Es scheint dem Leser direkt in die Augen zu blicken. Titel und Name wirken dem Leser entgegen gewölbt und es scheint das zwischen Bild und Titel noch eine Substanz angedeutet ist.
Wer das Buch gelesen hat, weiß um was es sich handelt.

Die Autorin:
Annette John, geb. 1951 bei Saarbrücken, wo sie heute wieder lebt, studierte Germanistik und Romanistik. Das Geheimnis des Rosenhauses ist ihr erster Roman.
(Quelle: beltz.de)

Weitere Bücher:
  • Das Geheimnis des Rosenhauses (2007)

Kommentare:

  1. Schöne Rezi, das Buch subbt bei mir noch ;)

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt deine Rezension! Ich fande dieses Buch auch total toll! Und stimme mit dir vollkommen überein! ;-)

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...