Montag, 23. April 2012

[Hoerbuch] 13 Stunden

Autor: Deon Meyer
Titel: 13 Stunden
Genre:
Kriminalroman
Verlag: Steinbach sprechende Bücher (Schwäbisch Hall)
Erscheinungsjahr: 2011
Laufzeit:
6 Std. 37 Min.
ISBN: 978-3869740874

Rezension:
Kapstadt – eine Stadt in der es immer hoch her geht, auch an diesem Morgen. 
Schon um 5:37 Uhr klingelt das Telefon von Bennie Griessel, dem ansässigen Inspector – obwohl er doch zu einigem mehr fähig wäre - und er macht sich auf um eine Leiche zu begutachten. Doch war er vorfindet, ist alles andere als das, was er erwartet hat. Keine betrunkene, im Suff gestorbene Leiche einer schwarzen Einwohnerin liegt vor ihm, sondern der zerschundene Körper einer jungen, weißen
Frau. Schnell wird Griessel klar, dass dieser Tag alles andere als leicht wird, denn die Tote war nicht alleine unterwegs. Doch scheint es keine Spur ihrer Begleitung zu geben…

Dies war mein erstes (Hör-) Buch von Deon Meyer. Es ist eine rasante Geschichte, die mit dem Prolog gleich mitten in die Geschichte einsteigt und Leser, sowie Hörer kaum zu atmen kommen lässt. Man gerät in die Umschreibungen darüber, wie eine junge Frau durch Kapstadt gejagt wird. Wie sie um ihr Leben rennt und verzweifelt Hilfe sucht, die sie nicht findet. Mit ihrer hellen Haut fällt sie in den dunklen Vierteln auf, doch wie es in einer so großen Stadt oft vorkommt, verschließen Hausbewohner Augen und Ohren um nicht doch etwas mitzubekommen. Nach dem spannenden Einstieg begegnet man dem Inspector Bennie Griessel, der sich nicht nur mit beruflichen Problemen herumschlägt. Er hätte schon längst eine bessere Stellung in seiner Abteilung haben müssen, doch scheinbar gibt es Vorgesetzte, die das nicht ändern wollen. Gleichzeitig quält ihn auch die Sehnsucht nach seiner Frau, denn die hat ihn verlassen. Von seinem Alkoholproblem – auch wenn er schon lange trocken ist – ganz zu schweigen. Schnell entwickelt man Mitgefühl mit Griessel, der sich nicht nur um die Frauenleiche kümmern muss, sondern auch noch um einen toten Musikpro-duzent. Die beiden Fällen werden immer undurchsichtiger, aber Griessel scheint alles unter einen Hut zu be-kommen. Es gibt jede Menge Spannungsmomente und auch einige Gefühlsduseleien, die einen Schmunzeln und mitfühlen lassen. „13 Stunden“ ist eine interessante und informative Tagesreise durch Kapstadt, in der man einiges über die Stadt und deren Bewohner erfährt. Man begegnet der Gleichgültigkeit, der Abweisung und einem Hauch Verständnis. Eine Geschichte die auf ein spannendes und auch überraschendes Ende hinarbeitet und aufweist, dass Korruption nicht nur ein kleiner Teil der Wahrheitsfindung ist. Am Ende kann man sich gar nicht entscheiden, ob man Kapstadt mögen oder abstoßend finden soll.

Vielen Dank für das Rezensionexemplar an Steinbach

Der Autor:
Deon Meyer wurde 1958 in der südafrikanischen Provinzstadt Paarl geboren und gilt heute als einer der erfolgreichsten Krimiautoren Südafrikas. Seine melancholischen, sehr menschlich und weitsichtig geschriebenen Krimis eroberten die Herzen der deutschen Leser. Das zeigte auch die Verleihung des Deutschen Krimipreises für "Das Herz des Jägers".

Weitere Bücher:
  • Rote Spur (2011)
  • Weißer Schatten (2007)
  • Der Atme des Jägers (2007) 
  • ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...