Dienstag, 1. November 2011

[Rezi] Mercy 01 - Gefangen

Autor: Rebecca Lim
Titel: Mercy 01: Gefangen
Originaltitel: Earthbond Book 1: Mercy
Genre: Mystery-Thriller
Verlag: Ravensburger Buchverl. (Ravensburg)
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 253
ISBN:
978-3473400645

Rezension:
Als Mercy erwacht wird ihr schnell klar, dass sie keine Ahnung davon hat, wo sie steckt. Doch bei Mercy hat das einen bestimmten Grund, denn sie wandert von Körper zu Körper. Äußerlich ist sie immer noch die Person, von der sie den Körper genommen hat doch innerlich ist sie es die ab da an für die Person denken und handeln muss. Wer sie selbst wirklich ist, daran aber kann sie sich nicht erinnern. Nur ab und an blitzen Erinnerungen hinter ihren Lidern auf.
Diesmal landet Mercy in der zierlichen Gestalt eines Mädchens, das gerade in einem überfüllten Bus Gleichaltriger sitzt. Gemeinsam mit ihnen fährt sie in eine kleine Stadt in der die Gruppe mit anderen Schülern ein Konzert geben soll. Doch sobald Mercy ihren Gastvater berührt, kann sie seinen ganze Schmerz spüren und ihr ist klar, dass der Aufenthalt in diesem Körper nicht so einfach zu meistern sein wird. Das Schicksal der Familie ist ein trauriges, denn zwei Jahre zuvor verschwand deren Tochter spurlos. Nur der Sohn Ryan glaubt nicht das seine Schwester tot ist und verfolgt immer wieder verschiedene Spuren. Mercy bzw. Carmen, in deren Körper sie steckt, schließt sich ihm an und sie merken gar nicht wie nah sie dem Täter kommen. 
Die Aufmerksamkeit der anwesenden Musiklehrer wird immer wieder auf die wunderschöne Stimme Carmens gerichtet und schon wird über sie gemunkelt. Ein Lehrer ist begeisterter als der andere, doch Mercy kann sich nicht entscheiden, ob sie lieber Carmens Zukunft mit ihrem Traum der Musik sichern will, oder ob sie lieber Ryan folgen soll, in den sie sich verliebt hat.
Eines Abends wacht Mercy an einem unbekannten Ort auf, doch sie steckt noch immer in Carmens Körper. Als sie sich in dem dunklen Raum langsam orientieren kann, entdeckt sie zwei weitere Mädchen, gefesselt wie sie und schnell wird ihr klar, eine davon ist Lauren, Ryans Schwester...

Diese Buch war von mir ein richtiger Spontankauf. Weder hatte ich eine Ahnung von dem Inhalt, noch das es ein Mehrteiler ist. Mich sprach nur das Cover sogleich an und nach den ersten beiden Sätzen des Klappentextes stand ich schon an der Kasse. Nach Beendigung des Buches muss ich sagen, dass es ein Glückstreffer war. Die Mischung aus Mystery und Thriller hat mich gleich auf den ersten Seiten in ihren Bann gezogen. Die Geschichte dreht und wendet sich immer wieder, sodass man nie recht weiß in welche Richtung sie geht. Am Ende hätte ich mir gerne noch etwas mehr Aufklärung gewünscht, wie es in Carmens Leben weitergeht, doch bin ich eben so gespannt was es mit Mercy auf sich hat und wer oder was "die acht" genau sind.


Die Autorin:
Rebecca Lim wurde in Singapur geboren und wuchs in Australien auf. Sie studierte Jura und Wirtschaft an der Universität von Melbourne, bevor sie Romane für Jugendliche und Erwachsene zu schreiben begann. Rebecca Lim lebt zusammen mit ihrem Mann und drei kleinen Kinder in Melbourne.





Weitere Bücher:

1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Bin gerade so auf deine Blog gestoßen, während ich den Originaltitel der beiden Mercy Bücher gesucht habe. Da habe ich mir dann deine beiden Rezensionen gelesen und war voll und ganz deiner Meinung!!!

    Würde mich über eine Gegenbesuch freuen :)
    http://www.eintauchen-in-eine-andere-welt.blogspot.com

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...