Mittwoch, 23. November 2011

[Rezi] Mieses Karma

Autor: David Safier
Titel: Mieses Karma
Genre:
Roman; Huor
Verlag: Kindler (Berlin)
Erscheinungsjahr: 2007
Seiten: 288
ISBN:
978-3499244551

Rezension:
"Autsch", das ist einer der ersten Gedanken, der Kim Lange durch den Kopf schießt, als sie wieder erwacht. Wie peinlich der gestrige Tag doch war! Dabei sollte es doch der beste Tag ihres Lebens werden. Sie bekam den Preis als beste Moderatorin und wollte sich von Freunden und Familie auf Händen tragen lassen, doch von wegen: Erst einmal bekam sie nicht das Kleid, was sie sich bestellt hatte, sondern eines was um einiges kleiner war und ihre Kurven doch etwas zu doll betonte und nicht nur einen tiefen Einblick zeigte. Nach der Feier hatet sie auch noch so viel getrunken und mit einem gutaussehenden Kollegen rumgeknutscht, was ihrem Mann sicher nicht gefallen würde. Was danach genau passiert ist, kann sie sich kaum noch vorstellen, sie weiß nur noch das etwas auf sie zuflog..
Als sie sich nun, mit benebeltem Kopf, erheben will stockt sie. Irgendwas ist komisch. Langsam bewegt sie ihre Gliedmaßen und will am liebsten schreien. Anstatt von Armen und Beinen hat sie sechs kleine Beinchen! Sie ist eine Ameise! Und dann begegnet sie auch noch Buddah.
Ein Waschbecken hat sie erschlagen, doch sie will nicht tot sein – und erst recht keine Ameise. So findet sie heraus was sie zu tun hat: Um wieder ein Mensch werden zu können muss sie gute Taten bewirken. Dabei wird sie immer wieder von Buddah besucht, der mit ihr redet und ihr gut zuspricht. Aber es ist gar nicht so leicht etwas Gutes zu vollbringen und gutes Karma zu sammeln, wenn man als Hund oder anderes Getier wieder geboren wird…
Um zu ihrer Familie zurück zu kommen wandert Kim immer höher die Lebewesenleiter hinauf, bis sie als völlig andere erwacht.

Das Buch hatte ich nach erscheinen gleich bestellt und es ist bis heute eines meiner Lieblingsbücher. David Safier hat dieses Buch mit so viel Humor geschrieben, dass man kaum aus dem Lachen und Schmunzeln herauskommt. Die Geschichte um das sammeln von gutem Karma heitert jeden Leser auf. So unecht dieses Buch auch erscheint, ist es doch eine Vorstellung die einen anregt.
Neben dem ganzen Witz und Charme gibt es aber auch die andere Seite, auf der sich die trauernde Familie befindet, die erst nach und nach begreift was da um sie herum geschieht und wer diese aufdringliche Frau ist...
Wer gerne lacht ist bei diesem Buch genau richtig angekommen und wird danach auch daran denken mal gutes Karma zu sammeln.


Der Autor:
David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren der letzten Jahre. Seine ersten beiden Romane "Mieses Karma" und "Jesus liebt mich" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Außerdem arbeitet David Safier als Drehbuchautor. Für seine TV-Serie "Berlin, Berlin" gewann er den Grimme-Preis sowie den International Emmy (den amerikanischen Fernseh-Oscar). David Safier lebt in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.

Weitere Bücher:
  • Happy Familiy (2011)
  • Plötzlich Shakespeare (2010)
  • Jesus liebt mich (2008)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...