Donnerstag, 4. August 2011

[Rezi] Zwei an einem Tag

Nicholls, David:
Zwei an einem Tag : Roman / David Nicholls. - Zürich : Kein & Aber, 2009. - 560 S.
ISBN 978-3036955421


Rezension:
In den letzten Tagen wurde ich häufiger gefragt, welches Buch mich in der letzten Zeit am tiefsten berührt hat. Lange musste ich nicht überlegen, denn dieses Buch hatte es mir gleich beim aufschlagen der ersten Seite angetan.

Emma und Dexter lernen sich auf einer Abschlussfeier kennen und scheinen sich auf Anhieb super zu verstehen. Ohne groß zu überlegen, machen sie sich gemeinsam auf den Weg und machen die ganze Nacht durch. Beide haben sie ihre eigenen Vorstellungen, wie ihr Leben weiter gehen soll und am nächsten Morgen geht jeder seiner Wege. Der 15. Juli, an dem sie sich kennen lernten, spielt ab nun eine wichtige Rolle, denn jedes Kapitel ist ein 15. Juli, nur immer ein Jahr später. 
Ab und an treffen Dexter und Emma aufeinander und teilen wieder ein paar Stunden gemeinsam. Emma spürt immer wieder einen Hauch innigen Gefühls in Dexters Nähe, doch sie weiß sie kann ihn nicht einfangen. Für ihn ist Freiheit und das Leben etwas ganz besonderes und sie meint zu wissen das er dies niemals aufgeben würde. Während Emma sich um ihre Karriere kümmert und immer weiter aufstrebt um ihren Wunsch wahr werden zu lassen, streicht Dexter immer noch umher und sucht nach seinem Sinn.
Jedes Mal, wenn er auf Emma trifft, möchte er bei ihr bleiben, doch immer wieder zieht ihn eine Welle der Unruhe mit fort.
Erst Jahre, ja sogar Jahrzehnte später passiert dann das womit man kaum noch rechnete: die beiden werden ein Paar. Und auch noch ein ziemlich Glückliches. Mit ihrer Sanftheit und Ruhe kann Emma Dexter an sich binden und er scheint so froh bei ihr zu sein. 
Doch vergehen die gemeinsamen Jahre schnell und sind geprägt von traurigen versuchen einer Familiengründung. Als dann endlich alles so wunderbar scheint und nichts die beiden trennen kann, passiert das Unfassbare und ihre Welt zerfällt in tausend Scherben...

Lange schlich ich damals um das Buch herum, ich war niemals jemand der schnulzige Liebesgeschichten mochte, zudem war das Thema des Buches für mich in dem Moment recht aktuell, dass ich mich einfach nicht überwinden konnte. Nach ein paar Monaten aber, konnte ich nicht mehr dran vorbei gehen und ich muss sagen, dass war eine gute Entscheidung.
Dieses Buch berührt den Leser zutiefst und schickt einen in die Gefühlswelt zweier Menschen, die tief in einen eindringt.
Die Idee das Leben der beiden nur jeweils an einem Tag des Jahres zusammen zu fassen, fand ich recht interessant, und dies war zu Anfang auch das was mich daran interessierte. Doch dies rückte immer mehr in den Hintergrund, denn die Geschichte der beiden verwickelt sich immer mehr und nach und nach erfährt man, welche Gefühle die beiden wirklich füreinander hegen.
Als ich gerade ein Lächeln auf den Lippen hatte und mich anfing für Emma und Dexter zu freuen, gefror mir dieses Lächeln. 
Das was passiert (ins Detail gehe ich hier nicht für die die es noch nicht gelesen haben), bricht einem das Herz und ich muss gestehen, dass ich die letzten Seiten dieses Buches nur noch verschwommen lesen konnte.
Hält man dieses Buch einmal in der Hand, gibt man es ungern wieder her - auch nicht wenn es schon längst zu Ende ist...
Bisher habe ich keine negativen Worte über dieses Buch gehört und ich glaube auch nicht das das passieren wird, denn selbst der härteste Leser muss bei diesem Buch nach Luft schnappen.




Das Cover:
Es ist nicht viel daran gemacht und genau das macht den Charm des Covers aus. Man sieht nur die zwei Silhouetten von scheinbar einem männlichen und einem weiblichen Gesicht, die sich anblicken.
Dies scheint auf den ersten Blick vielleicht etwas langweilig, wer aber das Buch kennt, versteht liebt dieses Cover...


Der Autor:
David Nicholls, geboren 1966, war Schauspieler, bevor er Drehbuchautor von britischen Erfolgsserien wie Cold Feet, I Saw You und Rescue me wurde. Keine weiteren Fragen war sein erster Roman, der in England von durchschlagendem Erfolg war, wochenlang auf den Bestenlisten stand und 1996 verfilmt wurde. Tom Hanks' Produktionsfirma Playtone erwarb die Filmrechte an Nicholls' zweitem Roman Ewig Zweiter. Mit Zwei an einem Tag gelang dem Autor ein internationaler Millionenseller. Die Verfilmung kommt 2011 in die Kinos. David Nicholls lebt in London.

Weitere Bücher:
  • Ewig Zweiter (2008)
  • Keine weiteren Fragen (2006)

Kommentare:

  1. Oh, ich liebe dieses Buch und freue mich schon wie wahnsinnnig auf den Film, der im November rauskommt. Der Trailer sieht so aus, als hätten sie sich recht stark ans Buch gehalten.
    Hach, der Film wird bestimmt schön, wenn auch ein wenig tragisch ...

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...