Direkt zum Hauptbereich

[Mittwochs-Frage] #2 - It start's with...

Heute gibt es schon die zweite Mittwochs-Frage und ich bin sehr gespannt, was ihr meint. die heutige Frage lautet:

Welches Buch hat Euch zum lesen gebracht? War es ein bestimmter Titel? Oder könnt ihr euch nicht mehr daran erinnern?

Okay, es sind eigentlich gleich drei Fragen, aber das finde ich einfach super interessant. Ich selbst habe schon recht früh gelesen und dann auch alles verschlungen, was ich fand. Aber das Buch, das ich mit meinem Lesestart in Verbindung bringe, ist "Der Flöwe Murxel" von Ursel Scheffler. 


Dies habe ich damals auf dem Flohmarkt erstanden. An sich ging es vorwiegend darum die Schreibschrift lesen zu können, da dies in der Schule noch Pflicht war, aber danach folgten unzählige weitere Kinder- und Jugendbücher - und der erste Bibliotheksausweiß war nicht mehr weit (wohlgemerkt noch eine Papierkarte).

Und wie sieht es bei euch aus?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr hier kommentiert, damit auch ein reger Austausch stattfinden kann. Gerne könnt ihr auch ein bisschen Werbung machen, damit noch mehr Diskussionsstoff entwickelt wird.
Eure Lesefee

Kommentare

  1. Kann ich so nicht genau sagen.Ich hab schon immer gern gelesen, seit ich meine ersten Buchstaben gelernt habe.Allerdings wurde in meiner Familie insgesamt schon immer viel gelesen.Ich habe alles gelesen, was mir zwischen die Finger kam und mich auch gern am Bücher egal meiner Eltern bedient, was auch nie ein Problem war. Da war ich z.B. grosser Fan der Jules Verne Bücher meines Vaters.Aber auch LiselotteWelskopf Henrich und ihre" Söhne der grossen Bärin" habe ich geliebt.In der Bibliothek war ich ständiger Gast. Heute lese ich immer noch gern historische und SiFi Themen,wenn auch nicht ausschliesslich. Meine Kinder und zumindest die Enkelin, die schon lesen kann, haben das BücherwurmGen auch geerbt...😆

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

❢ Hinweis ❢ Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezi] Bob, der Streuner

Autor: James Bowen Titel: Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte Originaltitel: A Street Cat Named Bob Genre: Sachbuch Verlag: Bastei Lübbe (Köln) Erscheinungsjahr: 2013 Seiten: 252 S.
ISBN: 978-3-404-60693-1
Buch hier kaufen
""Das Glück liegt auf der Straße", sagt ein Sprichwort." (1. Satz)

[Rezi] #23/14 - Mit Worten kann ich fliegen

Buch hier kaufen
Rezension: "Mit Worten kann ich fliegen" ist ein Buch, das ich gerne jeden Leser ans Herz legen mag. Die Autorin Sharon Draper verleiht einem Menschen eine Stimme, die oft ungehört bleibt und zeigt damit auf, was wir oftmals gar nicht bemerken würden.

[Rezi] Ins Nordlicht blicken

Autor: Cornelia Franz
Titel: Ins Nordlicht blicken
Genre: Roman
Verlag: dtv premium (München)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 274 S.
ISBN: 978-3-423-24939-3
"Es war eine klare, wolkenlose Nacht, in der Jonathan Querido in einem Liegestuhl an der Alaska saß und versuchte, die Panik in den Griff zu bekommen, die ihn aus seiner Kabine getrieben hatte."
(1. Satz)