Mittwoch, 28. August 2013

[Worte] Schon mal Bücher verkauft?

Hallo liebe Leser,

da meine Regale aus allen Nähten platzen, habe ich mich gestern dazu entschieden mal einige Bücher, DVDs und Spiele zu verkaufen, die mir nicht soooo am Herzen liegen. Ergo saß ich den Abend vor dem PC und habe mich durch alle möglichen Portale geklickt, da ich die Sachen gerne gesamt loswerden wollte und nicht wieder Artikel für Artikel. Am Ende habe ich bei vier Portalen die Ankaufpreise verglichen und habe nun drei Pakete gepackt. 
Nun schicke ich etwas an Rebuy, Moomox und Buckauf24. Natürlich gibt es Artikel die ich gerne für mehr Geld abgegeben hätte, aber einige haben mich auch positiv überrascht.

Nun interessiert mich, wie eure Erfahrungen mit dem Verkauf an eines der Portale sind. Habt ihr euer Geld ohne Probleme erhalten? Musstet ihr lange warten? Schlechte und positive Erfahrungen interessieren mich!

Wenn ich alle drei Aktionen abgeschlossen habe, werde ich auch noch mal berichten, wie es mir ergangen ist und einen Vergleich erstellen, wenn Interesse besteht.

Übrigens habe ich dann heute gleich schon wieder neue Bücher gekauft.. ;(

Kommentare:

  1. Als Österreicherin habe ich leider nur die Möglichkeit über Momox zu verkaufen. Hab das schon 1x gemacht und war zufrieden.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab einmal was an Momox verkauft, ging eigentlich super schnell und problemlos.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab mal ein paar Bücher eingegeben, die ich loswerden wollte, bekam aber leider nur Spottpreise angezeigt oder dass man es gar nicht ankauft. Ich verkaufe selten Bücher, wenn dann einzeln über Booklooker. Ansonsten tausche ich bei Tauschticket. Hast du nur aktuelle Bücher verkauft oder auch ältere?

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte ein Mal über rebuy verkauft und das hat super geklappt. Ist nun aber auch schon eine ganze Weile her. Im Grunde würde ich das gerne öfter nutzen, aber mir geht es da wie meiner Vorrednerin: Ich bekomme meist nur Spottpreise angezeigt. In der Regel will ich halt auch genau die Bücher los werden, die sonst keiner haben will. Die sind zwar neu, oft ungelesen und aus 2012 oder 2013, aber bei 0,35 € pro Buch spiel ich nicht mit. Dann würde ich die eher noch einer gemeinnützigen Einrichtung vermachen ;-)

    Ich bin schon gespannt auf deine Erfahrungen :-)
    LG fireez

    AntwortenLöschen
  5. An Rebuy habe ich mal ein paar Bücher verkauft, aber nicht viele, da teilweise wirklich nur ein paar wenige Cents angeboten wurden. Da hebe ich sie lieber auf und tausche oder verschenke :) Bei den Büchern, die ich eingeschickt habe, hat es aber super geklappt. Innerhalb von 3 oder 4 Tagen war das Geld überwiesen! Bzw. ich hab es als Gutschrift benutzt und gleich neue Bücher gekauft, aber das ist wieder etwas anderes xD Ich hoffe, bei dir läuft auch alles so glatt :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich verkaufe meistens nur an Momox. Das Geld kommt gut an und wenn das Paket doch zu schwer ist, haben sie sogar die Option, dass sie es abholen.
    Ich habe eine Seite gefunden, wo verschiedene Preise verglichen werden, ich finde sie wirklich gut!
    http://www.recyclingmonster.de/verkaufen/buecher

    Liebe Grüße,
    Anna.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe bisher nur über Momox verkauft, das ging recht einfach - man kriegt ja den Versandaufkleber und das Geld kommt auch zuverlässig. Eigentlich tausche ich aber lieber, z.B. bei Tauschticket, zu Momox kam dann nur das, was ich da nicht mehr losgeworden wäre.

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe auch schon häufiger bei allen Dreien verkauft und kann nur positives über alle sagen. Alle funktionieren etwa gleich, das Geld war bei mir immer bei Buchkauf24 und Rebuy am schnellsten da. Wenn ich Bücher verkaufe, dann vergleiche ich bei allen ( ich gebe erst bei allen die Bücher ein und lösche sie ggf. aus dem Warenkorb). Da liegen bei den Preisen manchmal Welten dazwischen, der eine gibt mir zB. 90 Cent für ein Buch der andere 6 Euro.
    Also ein Vergleich bei den Anbietern lohnt sich oft.
    ich finde es einfacher bei solchen Anbietern zu Verkaufen als sie zB. bei Ebay oder Buchforen anzubieten. Man geht auch wenn man 30 Bücher verkauft mit max. 2 Paketen zur Post, statt mit 30 Umschlägen, das warten und nachschauen ob das Geld überwiesen ist entfällt. Ältere nicht mehr aktuelle Bücher oder Bücher mit starken Gebrauchsspuren bekommt man so nicht weg. Aber alles in Allem eine feine Sache!

    AntwortenLöschen
  9. Vielen DAnk schon mal für eure zahlreichen Antworten :)
    Habe die Pakete heute morgen auf den Weg gebracht und bin nun mal gespannt wie es weiter geht.

    @Bianca: Überwiegend waren es Bücher die auch schon über TT versuchr habe zu tauschen, aber die wollte keiner. Viele sind schon 2 - 3 Jahre alt gewesen. Verwundert war ich bei "Weißer Oleander" das HC, denn ich habe es selbst mal ertausscht, bin es aber für knapp 5 € losgeworden. Neuere Bücher waren auch dabei. Z.B habe ich vor einiger Zeit "Zwischen Jetzt und Ewig" über medimops für 8 € gekauft, und habe nun über Momox (die ja wieder über Medimops verkaufen) 7, 59 € angeboten bekommen.

    @fireez: Ja das mit den Spottpreisen war teilweise schon erschreckend, die Bücher habe ich dann aber wieder in mein Regal gestellt ;)

    @Sunflower: Oh ja das Vergleichen habe ich auch gemacht und daher auch Stunden hin und her gestapelt xD. Na und ich finde es auch besser, als alles einzeln wegzuschicken. Zudem habe ich vor einigen Wochen auf Ebay Buchpakete mit 8 - 15 Bücher verkauft und eines hat wirklich nur 1 € gebracht, da war ich auch etwas erstaunt, dann lieber so

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...