Direkt zum Hauptbereich

[Hoerbuch] Der Schattengänger

Autor: Monika Feth
Titel: Der Schattengänger
Genre:
Thriller
Verlag: JUMBO
Erscheinungsjahr: 2009 (Hamburg)
Laufzeit:
6 Std. 1 Min.
ASIN: B002TVS3M0
 
Rezension:
Imke Thalheim liebt es noch immer Krimis zu schreiben und gerät fast selbst in einen, den ein Stalker verfolgt sie. Nicht nur das er ihren Bussard getötet hat, nur weil sie sich vor ihm versteckt, auch ihre Putzfrau wird tot aufgefunden. Aber nicht nur das macht Imke angst, auch der Kommissar, der sich  um sie kümmern will, denn sie fühlt sich plötzlich zu ihm hingezogen.
Doch auch Jette scheint eine neue Liebe entdeckt zu haben, auch wenn das alles nicht so einfach läuft, wie sie es sich wünschen würde. Das positivste ist das neue Haus in dem sie wohnen, denn es strotz nur so vor Platz. 
Auch ein neues Auto können sie und Merle sich endlich leisten, aber dennoch stimmt irgendetwas nicht: Während ihre Mutter sich an einem unbekannte Ort aufhält, trifft sie sich mit einem jungen Mann, der plötzlich und brutal Kontakt zu Imke eiinfordert...

Das vierte Hörbuch der Jette-Reihe hat mich etwas enttäuscht. Zwar hat sich auch hier wieder die Handlung zu den Vorgänger geändert, aber das Grundprinzip das Gleiche, denn wieder einmal wird Jette bedroht und schafft es irgendwie zu überleben. Der Täter hat es zwar diesmal auf ihre Mutter abgesehen, findet aber keinen anderen Ausweg, als Jette als Druckmittel zu wählen. Mich hat gestört, dass Jette irgendwie immer das Opfer darstellt und ich hoffe das es im vierten Teil etwas anders wird, bzw. etwas ehr Spannung aufkommt. Die hat mir nämlich schon gefehlt, da ich mir das meiste schon denken konnte. Jette erzählt ja aus ihrer Sicht und bezieht auch immer wieder die vergangenen Erlebnisse mit ein, was an sich okay ist, aber auch bedeutet, dass es kaum ein Vorankommen gibt. Leider war auch das Ende recht einfach gestrick.
Auch das folgende Hörbuch steht noch in meinem Regal und ich hoffe, dass es mit etwas anderem auswartet.

Die Aufteilungen der Erzähler fand ich wieder ganz gut, denn die Stimmen haben die Rollen wieder einmal passend wieder gegeben.




Die Autorin:
Monika Feth wurde 1951 in Hagen geboren, arbeitete nach ihrem literaturwissenschaftlichen Studium zunächst als Journalistin und begann dann, Bücher zu verfassen. Heute lebt sie in der Nähe von Köln, wo sie vielfach ausgezeichnete Bücher für Leser aller Altersgruppen schreibt.





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezi] Bob, der Streuner

Autor: James Bowen Titel: Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte Originaltitel: A Street Cat Named Bob Genre: Sachbuch Verlag: Bastei Lübbe (Köln) Erscheinungsjahr: 2013 Seiten: 252 S.
ISBN: 978-3-404-60693-1
Buch hier kaufen
""Das Glück liegt auf der Straße", sagt ein Sprichwort." (1. Satz)

[Rezi] #23/14 - Mit Worten kann ich fliegen

Buch hier kaufen
Rezension: "Mit Worten kann ich fliegen" ist ein Buch, das ich gerne jeden Leser ans Herz legen mag. Die Autorin Sharon Draper verleiht einem Menschen eine Stimme, die oft ungehört bleibt und zeigt damit auf, was wir oftmals gar nicht bemerken würden.

[Rezi] Ins Nordlicht blicken

Autor: Cornelia Franz
Titel: Ins Nordlicht blicken
Genre: Roman
Verlag: dtv premium (München)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 274 S.
ISBN: 978-3-423-24939-3
"Es war eine klare, wolkenlose Nacht, in der Jonathan Querido in einem Liegestuhl an der Alaska saß und versuchte, die Panik in den Griff zu bekommen, die ihn aus seiner Kabine getrieben hatte."
(1. Satz)