Direkt zum Hauptbereich

[Rezi] Eine dunkle & GRIMMige Geschichte

Autor: Adam Gidwitz
Titel: Eine dunkle & GRIMMsche Geschichte
Originaltitel: A Tale Dark & Grimm
Genre: Jugendbuch
Verlag: arsEdition (München)
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 242 S.
ISBN: 978-3760783666

Rezension:
Es sind Hänsel und Gretel die diese Geschichte prägen. Doch etwas unterscheidet sich gewaltig von dem Märchen, dass einem bei den beiden Namen gleich vor Augen steht. Diese Nacherzählung hier ist nicht die schöne. Im Gegenteil in dieser Geschichte kommt die ganze Wahrheit ans Licht. Es wird schnell klar, wie brutal die Geschichte in Wirklichkeit ist. Hänsel und Gretel laufen von Zuhause fort, denn Liebe können sie dort nicht spüren. Auf ihrem Weg durch das Land und auf der Suche nach Eltern, die sie wirklich lieben, kommen sie an die ungewöhnlichsten Orte und begegnen Menschen, die nur zu Anfang lieb und nett wirken. Die beiden Geschwister werden auseinander gerissen und jeder macht für sich das schrecklichste durch. Es dauert eine Weile, aber sie treffen sich wieder und haben eine gefährliche Aufgabe vor sich...

Am Anfang dachte ich wie wohl viele, dass eine Märchennacherzählung ja nicht sehr spannend sein kann. Adam Gidwitz überzeugt den Leser aber sehr schnell von dem Gegenteil. Seine Erzählung unterscheidet sich von dem all gegenwärtigem Märchen der beiden Kinder. Denn dieses hier ist keines für kleine Kinder. Mit traurigen Erlebnissen, viel Blut und unheimlichen Gefühlen ist es gespickt. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz, denn der Autor wirft immer wieder Kommentare ein, die einen schmunzeln und auch gerne einmal lachen lassen. So wirkt die düstere Geschichte um das traurige Leben von Hänsel und Gretel am Ende doch noch munter.
Wer aber Kindern das Märchen erzählen möchte, sollte das Original nehmen...


-------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Buch wurde mir von BdB, sowie arsEdition bereitgestellt.
Kaufen kann man das Buch hier.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezi] Bob, der Streuner

Autor: James Bowen Titel: Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte Originaltitel: A Street Cat Named Bob Genre: Sachbuch Verlag: Bastei Lübbe (Köln) Erscheinungsjahr: 2013 Seiten: 252 S.
ISBN: 978-3-404-60693-1
Buch hier kaufen
""Das Glück liegt auf der Straße", sagt ein Sprichwort." (1. Satz)

[Rezi] #23/14 - Mit Worten kann ich fliegen

Buch hier kaufen
Rezension: "Mit Worten kann ich fliegen" ist ein Buch, das ich gerne jeden Leser ans Herz legen mag. Die Autorin Sharon Draper verleiht einem Menschen eine Stimme, die oft ungehört bleibt und zeigt damit auf, was wir oftmals gar nicht bemerken würden.

[Rezi] Ins Nordlicht blicken

Autor: Cornelia Franz
Titel: Ins Nordlicht blicken
Genre: Roman
Verlag: dtv premium (München)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 274 S.
ISBN: 978-3-423-24939-3
"Es war eine klare, wolkenlose Nacht, in der Jonathan Querido in einem Liegestuhl an der Alaska saß und versuchte, die Panik in den Griff zu bekommen, die ihn aus seiner Kabine getrieben hatte."
(1. Satz)