Montag, 5. November 2012

[Hoerbuch] Öffne die Augen

Autor: Franck Thilliez
Titel: Öffne deine Augen
Originaltitel: Syndrome E
Genre: Thriller
Verlag: Audible (Berlin)
Erscheinungsjahr: 2012
Laufzeit: 13 Std. 47 Min.
ISBN: 978-3-442-3293-1

"Der Erste sein."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Kann ein Film jemanden erblinden lassen? 
Dies passiert dem leidenschaftlichen Filmsammler Ludovic Sénéchal bei einem Film, den er kurz zuvor bei einem jungen Mann gekauft hat. Seine Exfreundin Ermittlerin Lucie Henebell nimmt sich dem Fall an und gemeinsam mit einem Filmkenner entdeckt sie im Hintergrund des Film unglaubliche Bilder von kleinen, scheinbar verängstigten, Mädchen.
Durch Zufall begegnet sie Kommissar Sharko, der an einem Fall arbeitet, in dem fünf Leichen die Gehirne entnommen worden sind. Die beiden Ermittler bemerken schnell eine Verbindung zwischen den beiden Fällen und sie machen sich auf die Suche nach den Tätern - die alles andere als ungefährlich ist.

Rezension/Meinung:
Da ich selbst regelmäßig gerne ins Kino gehe und auch immer wieder neu entdeckte Filmschätze schaue und genieße, fühlte ich mich mit dem Anfang des Hörbuches sehr verbunden. Man begegnet der Leidenschaft eines Filmsammlers, der ins kleinste Detail geht und dem Leser und Hörer das Schauen noch etwas schmackhafter macht.
Kurz darauf aber weiß man plötzlich nicht mehr was passiert ist. Verwirrt verfolgt man die weiteren Handlungen des plötzlich erblindeten Sénéchel. Fragen stürzen auf einen ein und es dauert eine Weile bis es Antworten gibt.
Dafür wird man mit der sympathischen Henebell abgelenkt, die sich mit dem Fall vetraut macht und gleich schon scheinbar verfolgt wird. Neben der Haptgeschichte um den Film, die das Wissen um die Art des Filmemachens noch vertieft und eine gewisse Spannung aufbaut, begegnet man auch der privaten Ermittlerin, die zwei Töchter hat und selbst Zweifel hat, ob sie sich gut genug um sie kümmert.
Als man dem Ermittler Sharko begegnet glaubt man kaum an eine Verbindung, da er eine ganz andere Art von Fall bearbeitet. Doch je weiter man in die Geschichte taucht, desto sichtbarer werden die Verbindungen zwischen den beiden Fällen.
Der Autor schreibt die Geschichte mit guten Spannungsbögen, aber in manchen Teilen wirkt es auch etwas langwierig und man ewartet den großen Knall, der nicht kommt.
Dagegen erfährt man etwas über den Ermittler und seine Macken, der er scheint alles andere als psychisch gesund. Aber als sich langsam die Liebe in die Geschichte drängt, scheint es als würde es sich nur um die Geister der Vergangenheit handeln.
Die Geschichte scheint nach dem spannenden Abchluss des Falls fast seicht zu enden, doch Leser und Hörer werden mit einem Abschluss überrascht, der so nicht zu ahnen war und eine gute Portion Überraschung enthält.
Auch wenn die Geschichte an manchen Punkten abfällt, erfährt man immer wieder intensive und spannende Details, die wieder alles aufeinander abstimmen und das Interesse immer wieder entfachen.
Spannend und entspannend zugleich, kann man die Augen nach dieser Lektüre kaum schließen.


Der Autor:
Franck Thilliez ist Ingenieur und auf neue Technologien spezialisiert. Seit einigen Jahren schreibt er sehr erfolgreich harte Thriller.
Homepage: http://www.franckthilliez.com/

Weitere Bücher:
  • Sündentod (2011)
  • Blutträume (2010)
  • Der rote Engel (2009) 
Quelle: Bild des Autors von seiner Homepage, Vita Autor von amazon und Bild des Hörbuchs von audible.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...