Direkt zum Hauptbereich

[Rezi] Der entlaufene Weihnachtskater

Autor: Angela Troni
Titel: Der entlaufene Weihnachtskater
Genre: Liebe
Verlag: rütten & loening (Berlin)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 142 S.
ISBN: 978-3-352-00848-1

"Wohlig rekelt sich Kater Flo auf dem Kaminsims, dessen Wärme auf seinen Körper abstrahlt, ehe er sich zusammenrollt und den Kopf auf die Vorderpfoten legt."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Nur kurze Zeit vor Weihnachten ändert sich für Kater Floh einiges. Er muss sein altes Zuhause verlassen und auch sein liebstes Herrchen ist plötzlich kaum noch da für ihn. Unzufrieden sehnt er sich nach mehr und versucht an seiner Sitaution etwas zu ändern. Doch haben Freiheit und Liebe ihren eigenen Preis - der dieses Weihnachtsfest zum Glück verhilft.

Rezension/Meinung:
Passend zur Jahreszeit hat Angela Troni die kurze, aber sanfte Liebesgeschichte um Flo, sein Herrchen und sein Frauchen veröffentlicht.
Die Geschichte aber gestaltet sich anders als erwartet, denn schon das 1. Kapitel, nach dem erwrmenden Prolog, ist eher bedrückend. Flo beschreibt seine neue Situation und man spürt förmlich, wie er die Nase vor seiner neuen Umgebung rümpft. Kätzisch beschreibt er die Missstände in seinem neuen Heim und scheint die Welt nicht mehr zu verstehen.
Die Erzählsicht ändert sich in jedem Kapitel. Mal gibt es Beschreibungen aus der Sicht Katrin, Olaf, Heike oder eben Flo.
Der Kater spielt eine große Rolle in dem Buch, denn er bringt Menschen zusammen, die nun einmal zusammen zu gehören scheinen.
Doch liegt das Hauptaugenmerk auf der gerade erst gescheiterten Beziehung von Olaf und Katrin. Beide berichten sie von den Dingen, die zu dem Bruch geführt haben, zu den Veränderungen und den Wünschen die sie dem anderen nicht erfüllen konnten. 
Interessant verfolgt man, wie sich die die eine Seite des ehemaligen Paars nur schwer erholen kann und wie die andere schneller als erwartet einen neuen Weg beschreiet. Doch zwischendrin verschwindet plötzlich Flo, in sein altes Zuhause, aber zu einem neuen Frauchen.
Am Ende fügen sich alle Puzzleteile zusammen und die Geschichte nimmt ihr schon vorgezeigtes Ende.
Leichtfüssig und neugierig folgt man der Autorin, wie den Schritten des Katers.
Eine Geschichte für Zwischendurch, nicht nur für Katzenfans, sonder auch zur seichten Unterhaltung von frisch Verliebten, gerade Getrennten und alle die schon einen kleinen Blick auf Weihnachten werfen wollen und Lesern wird schnell klar, Liebe geht nun einmal ihren eigenen Weg...

Der Geschichte des kleinen Flo's kann hier gefolgt werden.

Die Autorin:
Angela Troni, geboren 1970 in Offenbach am Main, lebt als freie Lektorin und Autorin in München. Sie liebt Katzen und Pferde.
 
Weitere Bücher:
  • Risotto mit Otto (2011)
Quelle: Bilder und Vita von rütten & loening

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezi] Bob, der Streuner

Autor: James Bowen Titel: Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte Originaltitel: A Street Cat Named Bob Genre: Sachbuch Verlag: Bastei Lübbe (Köln) Erscheinungsjahr: 2013 Seiten: 252 S.
ISBN: 978-3-404-60693-1
Buch hier kaufen
""Das Glück liegt auf der Straße", sagt ein Sprichwort." (1. Satz)

[Rezi] #23/14 - Mit Worten kann ich fliegen

Buch hier kaufen
Rezension: "Mit Worten kann ich fliegen" ist ein Buch, das ich gerne jeden Leser ans Herz legen mag. Die Autorin Sharon Draper verleiht einem Menschen eine Stimme, die oft ungehört bleibt und zeigt damit auf, was wir oftmals gar nicht bemerken würden.

[Rezi] Ins Nordlicht blicken

Autor: Cornelia Franz
Titel: Ins Nordlicht blicken
Genre: Roman
Verlag: dtv premium (München)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 274 S.
ISBN: 978-3-423-24939-3
"Es war eine klare, wolkenlose Nacht, in der Jonathan Querido in einem Liegestuhl an der Alaska saß und versuchte, die Panik in den Griff zu bekommen, die ihn aus seiner Kabine getrieben hatte."
(1. Satz)