Samstag, 7. Juli 2012

[Rezi] Das Glück trägt Cowboystiefel

Autor: Ree Drummond
Titel: Das Glück trägt Cowboystiefel
Originaltitel: The pioneer woman: black heels to tractor wheels - a love story
Genre: Liebesgeschichte
Verlag: Fischer TB (Frankfurt a. M.)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 442 S.
ISBN: 978-3596187591

"Lass es gut sein, dachte ich."
(1. Satz)
Rezension:
Nur ein paar Wochen will Ree in dem beschaulichen Städtchen verbringen, in dem sie aufgewachsen ist. Danach ruft das weite, große und laute Chicago. Ree kann es kaum abwarten und will sich schnellstmöglich in den Trubel stürzen: Nächte durchfeiern, studieren, neue Freunde kennen lernen und die nächsten Jahre auskosten.
Dann aber trifft sie auf "Malboro Man". Sogleich fühlt sie sich von ihm angezogen - doch erst vier Monate nach ihrer ersten Begegnung meldet er sich bei ihr.
Ihr erstes richtiges Treffen, bringt ihre Pläne ins wanken, denn keine Frage: sie liebt diesen Mann. Das große Problem: Malboro Man ist Cowboy und lebt tief in der Einöde, alleine auf einer Farm.
Ree aber kann ihm nicht widerstehen und ihre Sehnsucht nach ihm ist größer als der Freiheitsdrang. Ihre Pläne ziehen immer weiter davon, doch kann sie die Stille wirklich auf Dauer ertragen?

Ree Drummond erzählt in diesem Buch ihre Geschichte. 
Der autobiografische Roman berührt den Leser sehr, denn immer wieder muss man Schmunzeln, Lachen und an einigen Stellen auch traurig schlucken.
Es scheint wie ein Märchen, das ein hippes Stadtkind ihre Liebe in einem Cowboy findet und sich für das Leben auf dem Land entscheidet.
Die Erzählerin hat einige Zeit einen Blog geschrieben und dort ihre Geschichte nach und nach veröffentlicht. Als sich immer mehr Leser für diese schöne unglaubliche Geschichte interessierten, entschied sie sich dazu einen Verlag zu suchen, der ihr Buch verlegt.
Eine gute Idee, denn neben einer tollen Liebesgeschichte übermittelt dieses Buch auch Hoffnungen. Oft hört man, das bestimmte Lebensstil-Gruppen eher selten zueinander finden, bzw. sich keine weiter gehenden Gedanken über eine zufällige, aber interessante Begegnung macht, da man kaum glaubt das es etwas für die Zukunft sein könnte.
Ree Drummond zeigt dem Leser und jedem Skeptiker das es sich lohnt einmal etwas zu wagen. Auch wenn sie selbst lange Zweifel hatte - und diese dem Leser auch nicht vorenthält; ist die Entscheidung die sie getroffen hat, für sie die richtige gewesen.
Das Aufeinandertreffen dieser beiden Sichtweisen ist eine große Herausforderung und auch nicht immer leicht zu meistern. 
Doch die Drummonds machen ganz klar, dass die Liebe ein Faktor ist, den man nicht einschätzen kann.; dass man Gefühle nicht einfach abstellen kann und ein Nachgeben und eine starke Veränderung einem das Glück bereiten kann.
Eine schöne, wahre Liebesgeschichte die Freude macht und ein Lächeln auf jedes Gesicht zaubern wird.


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an BdB und Fischer. Zu kaufen gibt es das Buch hier.

Die Autorin:
Ree Drummond wuchs in Bartlesville, Oklahoma, auf und studierte an der University of Southern California in Los Angeles Journalismus und Altersforschung. Auf dem Weg nach Chigaco, wo sie eine Ausbildung als Juristin beginnen wollte, traf sie zu Hause in Oklahoma Ladd Drummond, einen Viehzüchter in vierter Generation. Sie heiratete ihn, zog auf seine Farm nördlich von Pawhuska und bekam vier Kinder. 

Kommentare:

  1. Hallo Lesefee!
    Das Cover ist ja toll :)
    Die Geschichte klingt auch ganz nett - was "leichtes" für Zwischendurch, oder?
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! Ja auf jeden Fall, die Geschichte lässt sich locker und leicht lesen und dient auch gut zur Entspannung nach einem aufregenden Buch :-)

      Löschen
  2. Ich finde es sehr süss wie du das siehst, jedoch fand ich das Buch kein bisschen überzeugend. Ist wohl ehr geschmackssache!

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...