Dienstag, 26. Juni 2012

[Rezi] Was ich dir noch sagen will

Autor: Sofie Cramer
Titel: Was ich dir noch sagen will
Originaltitel: Ein Teil von Dir
Genre: Roman
Verlag: rororo (Reinbek bei Hamburg)
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 283 S.
ISBN: 978-3499254222

"Lisas Blick ruhte auf dem sanft gewölbten Horizont."
(1. Satz)
 
Rezension:
Es ist ein Zufall, der Lisa und Erik das Leben rettet: Am Ende ihrer Flitterwochen wollen sie zurück in die Heimat, doch die schusselige Lisa vergisst ihren Ehering im Hotel. Das Flugzeug in dem sie sitzen sollten, fliegt ohne sie los und stürzt ab.
Es scheint unfassbares Glück und ab diesem Augenblick genießen die beiden jede Minute noch intensiver. Doch anstatt dies zusammen zu tun, versucht Lisa Erik immer wieder nach Hause zu locken, er aber will sein Leben lieber mit seinem besten Freund und seinem Sport füllen. Lisa dagegen wünscht sich nichts mehr als eine Familie zu gründen. Beide eröffnen sie sich gegenseitig ihre Wünsche und Träume für die Zukunft und müssen feststellen, dass sie nicht viel gemeinsam haben. Die junge Liebe scheint zu zerbrechen, als sie ein weiterer Schicksalsschlag trifft...

"Sicher fragten sich Menschen im Alter, ob sie in ihrem Leben Fußspuren hinterließen und ob die Welt zumindest ein kleines bisschen besser gemacht hatten. Denn waren es nicht vor allem die Taten, auf die die Menschen stolz waren und die sie gerne weitererzählten?"
(S. 91, Z. 17 - 21)
 
"Was ich dir noch sagen will" liest sich leicht und locker weg. Dennoch war ich im Zwiespalt. Die Geschichte an sich klingt sehr interessant und man kommt kaum von los, zwischendurch aber gibt es Passagen, die den Leser ablenken, da sie etwas zu viel sind.
Oftmals treten Wiederholungen auf, die auffallen.
Es ist aber dennoch eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch. Die Geschichte macht nachdenklich, denn wie würde man selbst handeln, wenn man einer Katastrophe nur knapp und durch einen Zufall entkommt? Sofie Cramer beschreibt dies in zwei Weisen: In der aus der Sicht von Lisa, die durch dieses Erlebnis die Nähe zu ihrem Mann sucht und ihn am liebsten immer bei sich hätteund aus der Sicht von Erik, der die Freiheit sucht und versucht einen Sinn in seinem Leben zu finden.
Eigentlich sollte der glückliche Zufall die beiden noch näher bringen, doch passiert das Gegenteil und sie entfernen sich immer mehr voneinander.
Die Wendung am Ende kommt trotz der Geschehnisse recht überraschend, da beide plötzlich von ihren Träumen lassen würden um beieinander sein zu können. Schade ist es da, dass es keine Vorschau gibt, für was sich die beiden am Ende entscheiden. So ist die Zukunft sehr offen gestaltet.
Eine Liebesgeschichte, die aufwühlt, nachdenklich macht und wieder einmal aufweist, wie kurz das Leben doch sein kann.


Die Autorin:
Sofie Cramer, geboren 1974 in Soltau, studierte Germanistik und Politik in Bonn und Hannover. Inzwischen lebt und arbeitet sie als freiberufliche Journalistin, Drehbuchautorin und Trainerin in Lüneburg und Hamburg. „SMS für dich“ ist ihr dritter Roman, den sie jedoch unter einem Pseudonym veröffentlicht – auch weil sie darin eigene Erfahrungen niedergeschrieben hat.

Weitere Bücher:
  • Herz an Herz
  • SMS für dich

1 Kommentar:

  1. Du wurdest getaggt ;)

    http://bubbly-books.blogspot.de/2012/06/tag-ich-wurde-wieder-getagged.html

    Freue mich, wenn du mitmachst :)

    Grüße Natalie.

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...