Montag, 24. September 2012

[Rezi] Abgehauen

Autor: Grit Poppe
Titel: Abgehauen
Genre: Roman
Verlag: Dressler (Hamburg)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 333 S.
ISBN: 978-3791516332

"Es war dunkel, vollkommen dunkel"
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Es ist September im Jahre 1989, Deutschland ist ein geteiltes Land und das Leben in Ost und West könnte nicht unterschiedlicher sein.
Von der Mutter schon als Baby verstoßen, hat sich Gonzo bisher immer gut durchs Leben in den verschiedensten Heimen und Einrichtungen geschlagen. Nun aber sitzt sie in Torgau, eine Art Jugendgefängnis. Drohungen, Beleidigungen und Schläge sind für die Jugendlichen dort fast alltäglich, denn die Wärter kennen nur ihre Regeln und setzen diese brutal durch. Schon der kleinste Fehler hat harte Konsequenzen. So landet Gonzo in Dunkelhaft und verliert sich dort fast selbst.
Als sie endlich wieder ans Licht darf, verschwindet ihre beste Freundin und keiner weiß was passiert ist. Auf Transport flieht Gonzo und schlägt sich durch das Land - immer mit der Angst im Rücken- nur mit dem Ziel in den Westen zu gelangen und Anja zu finden…
  
"Der erste Riegel schob sich in ihren Magen.
Der zweite durchbohrte ihr Herz.
Der Schlüssel drehte sich in ihrem Hirn."
(S. 48, Zeile 17 - 19)

Rezension:
„Abgehauen“ ist ein rasanter Roman, der die Erlebnisse im Osten kurz vor dem Fall der Mauer erzählt. 
Die Protagonistin hat in ihrem Leben kaum etwas Gutes erlebt, wurde von Heim zu Heim geschickt und nach jedem Fluchtversuch härter bestraft. Doch Gonzo ist stark und hat es bisher immer geschafft sie selbst zu bleiben. In Torgau aber änders sich alles: hier verändert sich auch die starke Gonzo immer mehr in eine gebrochene Jugendliche. Vertrauen kann sie nur Anja, ihrer besten Freundin. Als diese spurlos verschwindet ist Gonzo klar, dass sie sie finden muss. 
Auf der Flucht durchs Land begegnet sie vielen Menschen, aber es ist die Angst die die Oberhand behält. Da trifft sie auf René ebenfalls auf der Flucht in den Westen – wenn auch aus anderen Gründen. Gemeinsam machen sie sich auf die gefährliche Reise nach Tschechien und zum ersten Mal lernt Gonzo auch anderen zu vertrauen. 
Grit Poppe beschreibt dem Leser ein Szenarium das sich so echt anfühlt, dass man die Gitterstäbe hinter den eigenen Fenstern zu erkennen meint. 
Schon zu Beginn landet man in dem Gefängnis und ein rasanter Ablauf der Geschehnisse findet statt. Wer selbst im Westen aufgewachsen ist, kann sich die Brutalität kaum vorstellen, doch war es im Osten alles andere als leicht. 
Man erlebt Gonzos Flucht mit Haut und Haar. Die Szenen bohren sich so tief in das Herz, das man die Angst gut nachempfinden kann. Dennoch hofft man immer wieder, dass Gonzo doch zu irgendwem vollständiges Vertrauen finden kann und wird. Die Szenen, die sich in der Botschaft in Tschechien abspielen sind bedrückend. Zusammengepfercht auf kleinsten Raum leben hunderte von Menschen ohne regelmäßiges Essen, mit kaum Möglichkeiten sich zu waschen und in einer Ungewissheit, die erst spät im Buch durch Klarheit abgelöst wird. 
Dieses Buch stellt nicht nur die geschichtlichen Geschehnisse der Wende dar, sondern auch eine Reise, die als Selbstfindung dient. Das Buch ist spannend, bedrückend, berührend und macht dem Leser dennoch Mut und Hoffnung. 
Egal ob man selbst erlebt hat wie sich die Wende vollzogen hat; ob man noch zu jung war etwas mitzubekommen; oder ob man noch gar nicht auf der Welt war, dieses Buch ist eine Erzählung, die jeder in sich spüren sollte und die vielleicht die Gedanken mancher Menschen, die z.B. immernoch in Ost und West denken, verändern. 
Denn Deutschland ist ein Land und die Mauer gab es einmal und wird (hoffentlich) niemals wieder neu entstehen. Und ein Land, sollte auch einen gemeinsamen Weg gehen.


Neugierig geworden?
Dann gibt es hier das Taschenbuch.

Die Autorin:
Grit Poppe, geboren 1964 in Boltenhagen an der Ostsee, schreibt Romane und Geschichten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie studierte am Literaturinstitut in Leipzig, war brandenburgische Geschäftsführerin der Bürgerbewegung "Demokratie Jetzt" und lebt in Potsdam.

Weitere Bücher:
  • Weggesperrt (2009)

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi...

    Das Thema ist wirklich kein einfaches und die Umstände die in diesem Buch spielen hören sich wirklich sehr hart an.

    Zum Glück ist diese Zeit bei uns hier vorbei!

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...