Sonntag, 17. März 2013

[NotW + Buchpost] #11

Diese Woche habe ich wieder etwas mehr Zeit zum lesen gefunden und habe dabei Bücher entdeckt, die mir sehr gut gefallen haben. Zudem sind so einige neue Bücher bei mir eingetroffen auch wenn ich immer noch meine SuB-Challenge durchziehe und meine Regale sich nach und nach von ungelesenen Büchern befreien...

Beendet habe ich diese Woche diese Bücher:

Und gerade eben erst:
"Beta" hat mich erst gestern erreicht, aber ich kam einfach nicht von los und habe es innerhalb nur eines halben Tages beendet.

Rezensiert wurde auch wieder die Woche über:

Zudem habe ich diese Woche wieder Mal das Kino besucht und mich auf eine fantasiereiche Reise begeben: 
Ein Film der kaum noch etwas mit der Geschichte des Zauberers von Oz zu tun hat, wie man sie kennt, aber durch tolle Effekte überzeugt.

Mein Tauschpaket hat sich auf Reisen begeben und ich bin gespannt was beim ersten Empfänger so passieren wird :)


Buchpost:
Diese Woche habe ich auf verschiedenen Plattformen Glück gehabt und hier einige Bücher gewonnen. Zudem habe ich auch ein bisschen was von Verlagen erhalten. Daher folgt hier nun mein erster richtiger Post über Neuzugänge in diesem Jahr:


Gewonnen:
  • "Mitternachtsmädchen" von Tanja Wekwerth: Ein Familiengeheimnis und seine unabsehbaren Folgen In einer verwunschenen Pension an Englands Küste bringt eine junge Frau Zwillinge zur Welt – und verschwindet bald darauf in das London der wilden zwanziger Jahre. Die kleine April wird zur Adoption freigegeben, während ihre Schwester May in der Obhut der liebevollen Pensionswirtin aufwächst. Ohne voneinander zu wissen, haben beide ihr Leben lang das Gefühl, dass ihnen etwas fehlt. Doch dann kommt der Tag der Entdeckung...
  • "Beta" von Rachel Cohn: Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir...
  • "Harte Jungs" von Florentine Joop: Als sei es gestern gewesen, rauscht "Puppe" durch die Neunziger. Es wird nicht gejammert, es wird gefeiert, ein Bier ersetzt das Aspirin, und schlafen können wir später. Punkrock und Kurt Cobain mit Nirvana bilden den musikalischen Background für eine turbulente große Liebe. Furios und mitten aus dem Leben erzählt Florentine Joop diese Geschichte voller Emotionen, Musik und das Erwachsenwerden.
Rezensionsexemplare:
  • "Was geschah mit Mara Dyer?" von Michelle Hodkin: Als Mara aus einem mehrtägigen Koma erwacht, erfährt sie, dass über ihr ein altes verlassenes Haus zusammengestürzt ist. Ihre beiden Freundinnen konnten nur tot geborgen werden, die Leiche ihres Freundes Jude wurde nicht gefunden. Mara hat keine Erinnerung an jene Nacht und begreift nicht, warum sie die Katastrophe als Einzige überlebt hat. Seit dem Unglück hat sie Albträume und Visionen – immer wieder sieht sie ihre toten Freunde, bis sie nicht mehr weiß, was Realität ist und was Einbildung. Als sich die mysteriösen Todesfälle in ihrer unmittelbaren Nähe mehren, sucht sie Hilfe bei ihrem Mitschüler Noah. Doch der hat ein eigenes dunkles Geheimnis...
  • "Gabriel - Duell der Engel" von Kaja Bergmann: Der 17-jährige Gabriel spürt, dass er ein Engel ist. Und er hat einen Auftrag, den nur er erfüllen kann: Er muss Seraphin stoppen, einen Todesengel, der wahllos Menschen tötet.
  • "Quadriga" von Thilo Scheurer: Zum Jahresende 1806 verschleppen Napoléons Truppen die Quadriga vom Brandenburger Tor. Die Kriegsbeute aus Berlin landet in Paris, verschwindet dann aber spurlos im Chaos von Anordnungen und Zuständigkeiten. Sieben Jahre später, nach Napoléons vernichtender Niederlage bei der Völkerschlacht von Leipzig, rücken preußische und verbündete Truppen in Frankreich ein. Leopold Berend und Carl von Starnenberg, zwei junge Agenten der preußischen Geheimpolizei, begleiten eine Vorausabteilung Kosaken. Neben der Zerstörung der Telegrafenlinie von Mainz nach Metz lautet ihr geheimer Zusatzbefehl: Findet die Victoria mit ihrem Siegeswagen . Die Operation hinter den feindlichen Linien entwickelt sich schnell zu einem gefährlichen Unterfangen. Auf tragische Weise kreuzt sich der Weg der preußischen Agenten mit dem der Tochter eines französischen Generals. Doch Gut und Böse sind bald nicht mehr zu unterscheiden; auch einer der Agenten hat in Paris noch eine persönliche Rechnung zu begleichen.
Wie man sieht einiges dabei :)

Ich hoffe alle die die LBM besuchen durften/konnten haben viele tolle Eindrücke mitnehmen können.
Selbst habe ich es leider nicht geschafft, aber der Urlaub für die FBM ist schon gebucht.

Bis nächste Woche, auf lesereiche Tage ;)
LG
eure Lesefee


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...