Sonntag, 23. September 2012

[Buchpost] #32

*huch* Da kommen doch immer noch Tauschbücher bei mir an :O
Getauscht:
  • "Vermächtnis des Schweigens" von Heather Gudenkauf: Allison hat versucht, zu verbergen, was in jener Nacht geschah doch vergebens. Die Konsequenz daraus? Fünf Jahre Gefängnis. Jetzt ist sie frei, doch Geheimnisse haben ihre ganz eigene Art, einen weiter gefangen zu halten.Kindsmord! Keiner kann glauben, dass Allison Glenn dieses schändliche Verbrechen tatsächlich begangen hat. Doch als das Gericht sie zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, scheint die Schuld der Sechzehnjährigen bewiesen. Und die Einzige, die etwas dazu sagen könnte, schweigt. Fünf Jahre später wird Allison aus dem Gefängnis entlassen in eine Welt, die sich von ihr abgewandt hat. Nur die Buchhändlerin Claire ist bereit, ihr eine zweite Chance zu geben. Gemeinsam kümmern sie und Allison sich um den kleinen Buchladen und um Joshua, Claires fünfjährigen Adoptivsohn. Doch wie wird Claire reagieren, wenn sie die Wahrheit über Allisons Geheimnis erfährt?
  • "Höllenflirt" von Beatrix Gurian: Toni ist unsterblich verliebt. Noch nie hat sie einen Menschen getroffen, der sie so fasziniert. Für Valle würde sie einfach alles tun - und das will sie ihm auch beweisen. Die kleine Mutprobe gerät jedoch außer Kontrolle und Toni gelangt an ihre Grenzen. Noch weiß sie nicht, dass dies erst der Anfang ist. Denn Valles Vergangenheit birgt ein düsteres Geheimnis, das nicht nur Tonis Leben in Gefahr bringt.
  • "Scherbenparadies" von Inge Löhnig: Sandra hat ein Geheimnis, von dem niemand wissen darf: Seit ihre alkoholabhängige Mutter zu Hause ausgezogen ist, kümmert sie sich alleine um ihre kleine Schwester Vanessa. Alles geht gut, bis Sandra sich Hals über Kopf in ihren jungen Klassenlehrer verliebt. Ohne es zu ahnen, macht sie sich damit zur Konkurrentin und löst eine Welle des Hasses bei ihren Mitschülern aus, die immer unkontrollierbarer wird.
Gewonnen:
  • "Schwarz wie Schnee" von Jutta Wilke: Ein Unfall, der alles verändert. Ein Name, den du nicht kennst. Eine Frau, die sagt, sie wäre deine Mutter. Ein Leben, das dir fremd ist. Es war doch ein Unfall oder?
Rezensionsexemplar:
  • "Kuckucksmädchen" von Eva Lohmann: Was tun, wenn alle um einen herum sesshaft werden? Für Wanda, gerade 30, gibt es nur eine Lösung: Schauen, ob sie den Besten abgekriegt hat! Nach »Acht Wochen verrückt« der neue Roman von Eva Lohmann – über die »Generation Option« und ihre Jagd nach dem vollkommenen Glück. Wanda ist 30. Und die Zeit? Sie rennt und rennt, während Wanda faul herumsteht und darauf wartet, dass das Leben beginnt. Also das echte. Aber da ist nur der Mann, der auch schon die letzten Jahre da war, und der nun fragt, ob das, was ist, jetzt für immer ist... Plötzlich merkt Wanda, dass das schon das echte Leben und gar keine Probe mehr ist. Aber soll sie jetzt wie all ihre Freunde sesshaft werden? Mit Jonathan in die Altbauwohnung ihrer verstorbenen Großeltern ziehen? Das kann sie nicht. Schon deshalb nicht, weil sie professionelle Haushaltsauflöserin ist und also vom Ende aller Beziehungen lebt. Außerdem quält sie die Frage, wie das Leben mit einem anderen Mann verlaufen würde? Wanda will die perfekte Entscheidung treffen und setzt sich in die gemachten Nester ihrer Exfreunde: in Max' buntes Bullerbü mit Anouk und in Phillips lauwarmes Spießervergnügen mit Larissa. Doch dann läuft das Wiedersehen mit ihrer Jugendliebe Ilya aus dem Ruder, und Wanda stellt fest: Die Antwort liegt nicht bei den Männern, sondern ganz allein bei ihr...
Wanderbuch:
  • "Das Ende der Unschuld" von Megan Abott:Die dreizehnjährige Lizzie und ihre Freundin Evie sind unzertrennlich. Nachbarmädchen, die Badeanzüge und Hockeyschläger tauschen, zusammen zur Schule gehen und scheinbar keine Geheimnisse voreinander haben. Doch eines Nachmittags ist Evie verschwunden. Einziger Anhaltspunkt: ein rotbrauner Wagen, den Lizzie morgens durch den Ort hat fahren sehen. Auf einmal steht Lizzie im Zentrum der Aufmerksamkeit: War Evie unglücklich? Hatte sie Sorgen? Hatte sie Lizzie von einem möglichen Verfolger erzählt? Würde sie zu einem Fremden ins Auto steigen?Lizzie versucht sich an Details zu erinnern und beginnt nachzuforschen. Um ihre Freundin zu finden, aber auch weil sie die Nähe von Evies zutiefst erschüttertem Vater sucht, für den sie heimlich schwärmt. Auf nächtlichen Streifzügen durch die Kleinstadt macht Lizzie seltsame Entdeckungen. Schritt für Schritt kommt sie einem Geheimnis auf die Spur und muss sich fragen, wie gut sie ihre beste Freundin überhaupt kannte. 

1 Kommentar:

  1. Wie cool! *-* Besonders die Arena Thriller klingen toll :)

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...