Donnerstag, 31. Mai 2012

[Rezi] Du oder der Rest der Welt

Autor: Simone Elkeles
Titel: Du oder der Rest der Welt
Originaltitel: Rules of Attraction
Genre: Roman
Verlag: cbt (München)
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 384 S.
ISBN:
978-3570307717

"Ich träume davon, ein  Leben nach meinen eigene Vorstellungen zu führen."
(1. Satz)

Rezension:
Liebe fällt überall hin, auch dahin wo sie nicht erblühen sollte.. 
Carlos hat sich in Mexiko in eine gefährliche Gang ziehen lassen und ist auf dem Weg den falschen Weg für sein Leben einzuschlagen. Den Weg, denn auch schon sein Bruder Alex begangen hat und der dadurch seine Freundin und seine Familie in große Gefahr brachte, so das zumindest seine Familie wieder in die Sicherheit nach Mexiko fliehen musste. Nun aber steckt Carlos in der Klemme und seine Mutter schickt ihn zurück zu seinem Bruder. Aber auch dort wird schnell klar, dass sich Carlos alles andere als anpassen will. Er will sein eigenes Ding durchziehen und gerät auch dort wieder in große Schwierigkeiten. Als er auf seine neue Klassenkameradin Kiara trifft, ist er gleich genervt von ihrer Art. Doch ist es sie, die ihm die Augen öffnet, ihm zeigt was Liebe heißt und ihn mit ihrer Verzweiflung aus den gefährlichen Machenschaften der Gangs rettet…. 

Wer „Du oder das ganze Leben“ kennt, wird sich schon denken können, was in diesem Buch passiert. Die Geschichte ähnelt der ersten sehr, wird aber durch einige Elemente verfeinert. Wie im ersten Teil geht es um eine Liebe, die zu Anfang alles andere als klar ist. Denn so wie Alex und Brittany können sich auch Carlos und Kiara zu Anfang nicht leiden. Diesmal fügt die Autorin einige Szenen mehr ein und intensiviert sie. Ob es die erotische Begegnung von Carlos uns Kiara ist, die jäh endet, oder das brutale Aufeinander treffen einer Gang und Carlos – beide Szenen werden so realistisch dargestellt und beschrieben, dass Leser Leidenschaft und Furcht in sich spüren. 
In alter Manier wird die Geschichte aus den beiden Perspektiven von Carlos und Kiara abwechselnd geschildert. Durch die anderen Ansätze ist die Geschichte auch zum zweiten Mal sehr interessant und romantisch, dennoch gab es für mich wohl zu wenig Veränderungen. Die Verbindung zu dem ersten Band ist sehr stark und vergleichbar, daher nichts Neues. Eine Abweichung die ich aber gut fand, war das Kiara, nicht so wie Brittany als reiches Girly dargestellt wurde, sondern als ruhiges, unscheinbares Mädchen, das ihren eigenen Weg geht. 
Noch bin ich mir unsicher ob ich auch zu dem dritten Teil greifen werde, da ich befürchte die ganze Geschichte noch einmal – nur mit dem dritten Bruder – zu lesen zu bekommen. Dennoch ist es für zwischendurch eine schöne Geschichte, wo man nicht unbedingt den ersten Teil gelesen haben muss. Denn auch wenn es viele Verbindungen zum Leben und Kennenlernen von Alex und Brit gibt, sind diese meist so allgemein gehalten, dass alles gut verständlich ist. 
Wieder voller Leidenschaft und Gewalt, eine Geschichte getaucht in schwarz und weiß, hell und dunkel, die am Ende doch wieder glücklich macht.


Die Autorin:
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden.  

Weitere Bücher:
  

Kommentare:

  1. Welches fandest du besser, das erste oder zweite Buch? Habe beide zuhause, weiß aber nicht, ob das was für mich ist.
    Tolle Rezi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, wenn du noch keines von beiden gelesen hast, denke ich dass du dich frei entscheiden kannst, welches du lesen magst. Zwar ist das hier der zweite Teil, aber den kann man auch getrost als erstes lesen, da es zwar Anspielungen auf den ersten gibt, es aber nicht zu sehr ins Detail geht.
      Beide haben mir gut gefallen.
      Dadurch das ich den ersten Teil aber schon gelesen hatte, hat mir der noch besser gefallen, da hier die Story ähnlich ist :)
      Aber dennoch empfehlenswert!

      Löschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...