[Ich höre] Ich mach dich tot

von E. Nikes


Klappentext:
Die 13-jährige Eva erzählt von ihrem Leben in einer offenen Jugend-WG. Sie wurde von den Behörden dort untergebracht, weil ihre drogenabhängige Mutter einen Entzug machen soll. Zu ihrem Vater kann sie nicht, denn der hat sich vor einem Jahr umgebracht. Evas Monolog offenbart die Wirklichkeit der von Behörden verwalteten Erziehung, die nur in Ausnahmefällen menschliche Zuneigung und Zuwendung zulässt. Im Alltag erlebt Eva einen Albtraum an Vergeblichkeit, Gefühllosigkeit, Rohheit,
Gewalt und großer Einsamkeit inmitten der anderen traumatisierten und geschädigten Kinder und Jugendlichen in der WG.

1 Kommentar:

Vielen Dank für deinen Kommentar!

❢ Hinweis ❢ Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.