Sonntag, 7. Juli 2013

[Worte] Die vergangene Woche...

... war recht stressig, da sich während meines Urlaubs so einiges an Arbeit angesammelt hat. Meine Kollegen haben mich zwar unterstützt, hatten aber genug eigene Arbeit und daher gab es einiges aufzuholn. So kam ich leider auch nur wenig zum lesen und ihr bekamt demnach auch nicht viele Worte von mir. Für nächste Woche hat sich aber wieder was angesammelt und ich bereite schon fleißig vor ;)
Auch das Aussehen meines Blogs hat sich heute spontan geändet, da ich ein tolles Buch beendet habe und die Farbe des Covers einfach so schön war *g*

In der Woche gab es aber auch einiges neues an Lesestoff, wie ihr hier gleich sehen könnt. 
Einige Bücher waren Geschenke, aber auch mein erstes Wanderpaket ist hier wieder angekommen und ich habe mir Bücher rausgesucht, die mich interessieren. Leider hat das Paket auf der letzten Reise etwas Schaden genommen und wurde von der Post neu verpackt. Dennoch bin ich mit der Ausbeute ganz zufrieden. Neugierig? Dann kommen hier die Neuzugänge der letzten beiden Wochen:


Geschenk:
  • "Inferno" von Dan Brown: Dante Alighieris »Inferno«, Teil seiner »Göttlichen Komödie«, gehört zu den geheimnisvollsten Schriften der Weltliteratur. Ein Text, der vielen Lesern noch heute Rätsel aufgibt. Um dieses Mysterium weiß auch Robert Langdon, der Symbolforscher aus Harvard. Doch niemals hätte er geahnt, was in diesem siebenhundert Jahre alten Text schlummert. Gemeinsam mit der Ärztin Sienna Brooks macht sich Robert Langdon daran, das geheimnisvolle »Inferno« zu entschlüsseln. Aber schon bald muss er feststellen, dass die junge Frau ebenso viele Rätsel birgt wie Dantes Meisterwerk. Und erst auf seiner Jagd durch halb Europa, verfolgt von finsteren Mächten und skrupellosen Gegnern, wird ihm klar: Dantes Werk ist keine Fiktion. Es ist eine Prophezeiung. Eine Prophezeiung, die uns alle betrifft. Die alles verändern kann. Die Leben bringt. Oder den Tod.
  • "Die Macht des Schmetterlings" von Matt Dickinson: Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen? Der Chaostheorie zufolge ja. Alles beginnt um 7:37 Uhr in einem kleinen Ort in England: Ein Schmetterling schlägt mit den Flügeln. Das führt dazu, dass ein Hase zwischen die Beine eines Pferdes gerät, das daraufhin stolpert und sich verletzt. Aus diesem Grund gewinnt ein anderes Pferd das wenig später stattfindende Pferderennen. Ein Mann namens Dean hatte auf diese Pferd gesetzt und kauft seiner Tochter, die Geburtstag hat, von dem Gewinn einen Haufen Luftballons. Doch das Mädchen lässt sie los. Sie steigen in den Himmel und geraten in die Triebwerke eines Flugzeugs
  • "Und morgen am Meer" von Corina Bomann: Milena möchte wenigstens einmal in ihrem Leben das Mittelmeer sehen. Doch zwischen ihr und ihrem Traum steht die Berliner Mauer. Im Sommer 1989 ist in Ostberlin eine Reise in den Süden wie eine Reise zum Mars: unvorstellbar. Aber als sie den Westberliner Claudius kennenlernt, mit dem sie die Begeisterung für Musik verbindet, scheint plötzlich alles möglich eine Liebe, eine Flucht, eine Reise ans Meer.
  • "Du und ich und all die Jahre" von Amy Silver: Ein Jahr geht zu Ende. Ein neues Leben beginnt. Seit sie dreizehn war, feierte Nicole Silvester mit ihrem besten Freund Julian. Jahr für Jahr erzählten sie sich ihre Vorsätze und geheimen Wünsche, sie waren der Mittelpunkt jeder Party und immer für einander da. Bis zu jener schicksalshaften Neujahrsnacht … Seitdem ist Nicoles Leben völlig aus den Fugen geraten: Beruflich steckt sie in einer Sackgasse, ihre Ehe mit Dom kriselt gewaltig und dann taucht Aidan auf, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Nicole beschließt: Im neuen Jahr wird sie ihr Leben endlich wieder in die Hand nehmen. Doch wie soll sie das schaffen, wo Julian nicht mehr da ist, um ihr beizustehen?
  • "Vergiss den Sommer nicht" von Morgan Matson: Immer wenn es brenzlig wird, hat Taylor genau eine Lösung: Sie rennt weg. Doch jetzt ist es die Zeit, die ihr davonläuft. Ihr Vater hat nur noch wenige Wochen zu leben und einen Wunsch: Diesen letzten gemeinsamen Sommer soll die Familie in Lake Phoenix verbringen - so wie früher. Taylor liebt den funkelnden See mit seinen duftenden Wäldern, den Abenden am Strand ... doch vor 5 Jahren, hat sie dort nicht nur ihre beste Freundin, sondern auch ihre erste Liebe enttäuscht. Nun versucht Taylor, all das wiedergutzumachen - und diesen Sommer festzuhalten, die letzten Tage mit ihrem Dad, die unwiederbringlich schwinden...
Getauscht: 
  • "Der Tod der Kitty Genovese" von   Dedir Decoin: 13. März 1964: Um 3.15 Uhr stellt die 28-jährige Kitty Genovese, die von ihrer Schicht als Kellnerin nach Hause kommt, ihren Wagen in der Nähe ihres Apartments ab. Als sie aus dem Auto steigt, nähert sich ihr ein Mann. Dieser Mann ist Winston Moseley, der mit seiner Frau und zwei Kindern ebenfalls in Queens lebt. Winston Moseley arbeitet als Bürokraft, hat -keine Schulden, ist nicht vorbestraft und bisher nie auffällig geworden. Trotzdem erregt etwas an der Art, wie er sich Kitty Genovese nähert, deren Misstrauen. Sie versucht, eine Notrufsäule zu erreichen, wird jedoch von Moseley eingeholt und auf offener Straße niedergestochen. Über einen Zeitraum von einer halben Stunde wird Kitty Genovese von Winston Moseley vergewaltigt, schwer verletzt und am Ende ermordet – während mindestens 38 Zeugen ihre Schreie hören und aus erleuchteten Fenstern heraus das Geschehen beobachten. Die anhaltende Untätigkeit von Zeugen nennt man seit Kitty Genoveses Ermordung »Bystander-Effekt« oder auch »Genovese-Syndrom«. 
  • "Rachsucht" von Meg Gardiner: Evan Delaney will Gerechtigkeit. Drei Jahre ist es her, dass ihr Freund Jesse angefahren wurde. Seither sitzt er im Rollstuhl. Sein bester Freund wurde getötet. Der Unfallfahrer beging Fahrerflucht. Jetzt taucht er plötzlich wieder auf und Evan heftet sich an seine Fersen. Doch sie unterschätzt seine Macht. Ein Augenzeuge nach dem anderen stirbt. Auf dem langen Weg zur Vergeltung muss Evan in dunkle Abgründe schauen, in die sie besser nie geblickt hätte.
  • "Mission Munroe: Die Touristin" von Taylor Stevens: Ich spüre deine Angst. Ich weiß, wenn du lügst. Ich kenne deine Schwächen, und ich werde sie nutzen. Ich bin ein Chamäleon. Und ein Jäger. Ich spreche zweiundzwanzig Sprachen. Meine Aufträge führen mich in die gefährlichsten Regionen dieser Welt. Man zahlt mir ein Vermögen, damit ich Informationen aufspüre und manchmal auch Menschen. Mehr als einmal habe ich getötet – ungewöhnlich für eine Tochter von Missionaren, ich weiß. Ich töte, um zu überleben. Doch nun bin ich selbst zur Gejagten geworden. Mein Name ist Vanessa Munroe. Und dies ist meine Geschichte.
  • "Die linke Hand des Teufels"  von Paolo Roversi: Im idyllischen norditalienischen Dorf Capo di Ponte Emilia geschieht ein Mord. Dem Opfer wurde vorab als Warnung eine menschliche Hand geschickt. Die Carabinieri des Dorfes stehen vor einem Rätsel - denn die Hand wurde zuvor jahrzehntelang heimlich in einem Kühlhaus aufbewahrt. Der junge Mailänder Journalist Enrico Radeschi wird zu den Ermittlungen in seinem Heimatort hinzugezogen und stößt bald auf Hinweise, die ihn weit in die faschistische Vergangenheit des Dorfes zurückführen. Die Jagd nach einem teuflischen Mörder hat begonnen.
  • "Kindermund" von Stella Duffy: Saz Martin hat es satt, als Schnüfflerin ihren Hals zu riskieren sie will für ihre kleine Tochter da sein. Doch ihre Vergangenheit holt sie ein. Saz muss das dunkelste Kapitel ihrer Jugend wieder aufrollen, um sich und ihre kleine Familie in Sicherheit zu bringen.Die Londoner Detektivin Saz Martin hat ihren letzten Fall nur um Haaresbreite überlebt jetzt hängt sie ihren Job an den Nagel und will sich ganz ihrer frischgebackenen kleinen Familie widmen. Doch gerade gewöhnt sie sich an elterliche Freuden und Pflichten, da klopft die Vergangenheit an ihre Tür. Jemand, den sie im Leben niemals wiedersehen wollte, fordert ihre Hilfe ein. Und Saz kann nicht mal ablehnen. Denn an der Tragödie, die Jahrzehnte zuvor geschah und ihre Schatten bis in die Gegenwart wirft, war sie nicht ganz unbeteiligt!
  • "Die Pforte" von Patrick Lee: Countdown zum Weltuntergang. Ein Forschungszentrum in der Einöde Wyomings Mitte der siebziger Jahre. In einem Laboratorium tief unter der Prärie beginnt ein Experiment. Doch das geht anders aus als geplant. Und unerwartet öffnet sich die Tür zu einer anderen Welt. Es wird das bestgehütete Geheimnis des Planeten. Und auch das gefährlichste. Über dreißig Jahre später stößt Expolizist Travis Chase mitten in der eisigen Gebirgslandschaft Alaskas auf ein riesiges Flugzeugwrack. Es ist voller Leichen. Todesursache: Kopfschuss. Unter den Opfern: die First Lady der USA. Unvermittelt sieht sich Travis als wichtigste Figur in einem apokalyptischen Spiel. Der Einsatz: die Zukunft der Erde.
Gewonnen:
  • "Sterne der Karibik" von Beatrice Fabregas: Kuba im 19. Jahrhundert: Schon längst hat Hermano seine deutschen Wurzeln hinter sich gelassen und lebt glücklich mit seiner Frau, die ihn abgöttisch liebt, auf seiner Hazienda. Er ist zu einem der mächtigsten und reichsten Zuckerbarone Kubas aufgestiegen und könnte mit seinem Leben zufrieden sein. Doch dann verliebt sich seine jüngere Schwester ausgerechnet in einen schwarzen Jungen. Als Sklavenrevolten auf der Insel ausbrechen, die schließlich auch Hermanos Hazienda erreichen, und seine Frau offenbar Partei für die Aufständischen ergreift, muss Hermano handeln …
  • "Totenbraut" von Nina Blazon: Serbien im Jahr 1731. Jasna muss einen Mann heiraten, den sie nicht liebt, den sie nicht einmal kennt. In der Fremde, weit weg von den geliebten Schwestern, erwartet sie ein trostloses Leben. Ihr neues Zuhause ist eine Burgruine am Rande eines Dorfes. Dessen Bewohner meiden Jasnas neue Familie. Als es zu einer Reihe von mysteriösen Todesfällen kommt, macht sich die junge Frau auf Spurensuche und stößt dabei auf einen uralten Fluch, der zahlreiche Menschenleben gekostet hat. 

Nächste Woche wird es auch noch ein paar neue Bücher geben, aber ich werde danach einen Kauf und Tauschstop machen, da ich hier sooooo viele Bücher habe :(. Zudem beginne ich in einigen Wochen eine Fortbildung und da werde ich wieder einiges lernen müssen und sicherlich nicht mehr ganz so viel zum lesen kommen werde...

Nun werde ich meine Bücher aber erst einmal wieder hin und her schieben um Platz zu schaffen ;)
 

Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...