Donnerstag, 20. Juni 2013

[Aktion] Leser gegen Hochwasser

Schon Tage lang habe ich mir Gedanken gemacht, wie man den Menschen in den Hochwassergebieten helfen könnte und ich hatte die Idee einer gemeinsamen Aktion: Oftmals kann man sich nicht aufraffen einen kleinen Betrag zu spenden oder hat vielleicht nicht genug Geld und  meint damit nichts ausrichten zu können. Doch selbst ein Euro kann aktuell sehr hilfreich sein.


Erst habe ich mir überlegt, dass ich mich als Sammelstelle für Lesestoff bereitstellen würde und diesen dann zusammen an die betroffenen Orte schicken würde. Da Sachspenden aber in diesem Fall etwas schwer zu handhaben sind, habe ich mich für zwei Verfahrenswege entschieden:

1. Geldspenden: Da selbst ein Euro hilft, würde ich auf einem Extrakonto Geldspenden entgegen nehmen und diese dann gemeinsam in einem Betrag an ein großes Spendensammelteam überweisen. Sicherlich für einige ein komisches Gefühl, jemandem einfach so Geld zu überweisen, den man nicht "kennt". Damit auch niemand auf die Idee kommen würde, dass das Geld nicht dort ankommt, wo es hilft, würde ich eine Liste erstellen, in der ich eintragen werde, wer wie viel gespendet hat und diese per Mail an alle Teilnehmer schicken und den Gesamtpreis somit klar darstellen. Zudem erhält jeder einen Nachweis über die Gesamtüberweisung.

2. Buchspenden: Wem Geldspenden zu unsicher sind und wer sich doch eher von ein paar Büchern trennen kann, dem biete ich auch hier eine Sammelstelle an. Nach Erhalt der Bücher würde ich Buchpakete erstellen und diese bei Ebay einstellen. Der Verkaufswert, abzgl. der Verkaufsgebühr, würde dann ebenfalls zu den Geldspenden fließen und mit diesen überwiesen werden. Natürlich gäbe es einen Hinweis auf diese Aktion hier und somit ja evtl. höhere Spendenbeträge. Hier sollten die Bücher bitte nicht zerfleddert sein oder stark beschrieben etc.

Die wichtigste Frage ist hierbei natürlich, an wen ich die Spende schicken würde. Ich habe mich bei mehreren Sammelstellen umgesehen und mich dazu entschieden, direkt an

zu spenden. Aktuell sind sie fleißig dabei und unterstützen die Betroffenen. Hier kann man auch nachlesen wo das Geld ankommt.

Wer Interesse hat und mitmachen mag, schickt mir bitte eine Mail an lesefee86@gmx.de mit dem Betreff  "Hochwasser 2013" und der Information, was er spenden möchte. Ob Geld- oder Sachspende, gemeinsam können wir helfen!
Jeder erhält dann eine passende Mail, entweder mit Kontodaten oder Adresse.

Natürlich würde ich mich über rege Teilnahme freuen, diese Aktion soll aber nicht nur für Leser sein, sondern jeden, der auch mit einer Kleinigkeit helfen möchte. Daher wäre es schön wenn ihr die Aktion weiter verbreitet und somit noch einige mehr Menschen mithelfen.

Bis 30.06.2013 um 12 Uhr werde ich erst einmal sammeln, wer alles teilnehmen möchte. In den folgenden Tagen würde ich dann die Mails raus schicken und ca. bis 13.07.2013 würde ich alle Sachspenden sammeln und diese so bei ebay einstellen, das zu Ende Juli, Anfang August alles verkauft ist und dann den Betrag in einem überweisen.

Scheut euch nicht, seit bereit und lasst uns gemeinsam den Menschen helfen, die so vieles in den letzten Wochen verloren haben...

Bei Fragen meldet euch bitte bei mir.

Eure

Kommentare:

  1. Hallo Lesefee,
    das ist eine ganz tolle Idee von Dir!!!
    Da wir hier selbst vom Hochwasser betroffen waren, habe ich hier bereits bei uns vor Ort gespendet.
    Ausserdem haben wir im Kindergarten eine Aktion gemacht, wo ebenfalls der Erlös dahingehend gespendet wurde!
    Ich hoffe, Du findest einige Spender!
    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  2. Geld kann man doch überall spenden und was sollen die aktuell von Hochwasser betroffenen jetzt mit Büchern??
    Wer Papier zum trockenlegen von irgendwas benötigt kann genauso gut ne Zeitung nehmen und wer mit Aufräumarbeiten beschäftigt ist hat sicherlich keine Zeit zum lesen und braucht auch keinen weiteren, unnötigen Ballast zum durch die Gegend schleppen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Aktion soll eine gemeinsame Aktion sein und ein Zeichen das jeder was tun kann. Sicherlich kann jeder auch alleine Spenden, ich biete nur eine gemeinsame Plattform. Zudem ist hier nicht die Rede davon, den Betroffenen Bücher zu schicken!
      Ich bitte demnächst darum genau zu lesen, wenn man schon etwas Negatives sagen möchte. Zudem ist es schade zu sehen, dass man, wenn man guten Willen zeigt, solche Worte lesen muss.
      Ich möchte helfen und würde das halt gerne im größeren Rahmen machen und es wäre doch schön so noch ein paar mehr Menschen dazu zu animieren...

      Löschen
  3. Hallo Lesefee,
    ich finde deine Aktion toll, auch wenn du überall fast nur verrissen wirst.
    Wir haben seit Jahren Plan Patenschaften und wenn ich dann neue Paten suche, dann kommen auch immer so blöde Argumente......wer nicht will soll´s einfach sein lassen und hoffen, selbst nie in so eine Lage zu kommen.
    Wünsche dir trotzdem ganz viel Erfolg.
    LG,
    Vöglein
    ....wir haben bereits gespendet.

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...