Dienstag, 21. November 2017

[Rezi] #7/2017 - Das Haus am Abgrund

Autor: Susanne Gerdom
Titel: Das Haus am Abgrund
Genre:
Mystery
Verlag: bloomoon (München)
Erschienen:
02/2013
Seiten:
391
ISBN: 
978-3-7607-8666-7

"Ich bin eigentlich nicht der Typ, der ein Tagebuch führt."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Adrian zieht mit seiner Familie in das ehemalige Kutscherhaus des leerstehenden Heathcote Manor. Ein Haus, das über den kleinen Ort St. Irais wacht und das schon seit Jahrhunderten. Die Einwohner des Dorfes haben großen Respekt vor dem Anwesen und auch Angst ist zu spüren. Adrian fühlt schnell einen unbestimmten Sog und kann sich dem Drang das Haus zu betreten kaum verwehren. Und da ist auch noch November, eine der Töchter des Hauses, eine der letzten lebenden Verwandten.

Sonntag, 19. November 2017

[Rezi] #6/2017 - Vergiss den Sommer nicht

Autor: Morgan Matson
Titel: Vergiss den Sommer nicht
Originaltitel: Second Chance Summer
Genre:
Jugendroman
Verlag: cbj (München)
Erschienen:
05/2013
Seiten:
477
ISBN: 
978-3-570-40181-1

"Vorsichtig öffnete ich meine Zimmertür und spähte hinaus in den Flur."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Der Tod ist für Taylor aktuell ein ständiger Begleiter, denn ihr Vater leidet an Krebs. Aussichtslos, ohne Hoffnung auf Heilung. Daher möchte die Familie den letzten gemeinsamen Sommer in ihrem Sommerhaus verbringen. Taylor aber ist nicht wohl dabei, denn fünf Sommer zuvor hat sie dort ihre erste Liebe und ihre beste Freundin sitzen gelassen, ohne ein Wort der Erklärung. Ihrem Vater zuliebe traut sie sich an den Ort zurück. Zudem ist ja klar, dass die Teenagerproblem hinter dem traurigen Anlass der Rückkehr zurückstehen sollten. Oder darf Taylors Leben trotzdem weitergehen, auch wenn der Rest der Welt still zu stehen scheint?

Samstag, 18. November 2017

[saturday sentence] #56

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.



"Oder infiziert?."
aus "D4rk Inside" von Jeyn Roberts.
 
 

Montag, 6. November 2017

[Rezi] #5/2017 - Die Lichtung

Autor: Linus Geschke
Titel: Die Lichtung
Reihe:
Jan-Römer-Krimi : 1
Genre:
Kriminalroman
Verlag: Ullstein (Berlin)
Erschienen:
10/2014
Seiten:
377
ISBN: 
978-3-548-28636-5

"Ich wollte die Mappe nicht öffnen."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Jan Römer erhält als Journalist einen Fall zugewiesen, der ihn in seine eigene Jugend katapultiert: 1986 im besten Sommer seines Lebens, starben zwei seiner Freunde. Brutal umgebracht, doch unaufgeklärt. Jan aber weiß mehr als er zugeben kann und auch seine damaligen Freunde, welche er nun nach und nach aufsucht, brechen ihr Schweigen nicht. Doch scheinen ein paar etwas zu verheimlichen. Er stochert in der Vergangenheit und beschwört die Geister vergangener Zeiten hinauf. So wie sie damals sein Leben veränderten, bringen sie ihn auch nun in die Schusslinie des unbekannten Mörders.

Samstag, 4. November 2017

[saturday sentence] #55

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.


"Bitte."
aus "Flugangst 7A" von Sebastian Fitzek.

Mittwoch, 1. November 2017

[Rezi] #4/2017 - Alice im Zombieland

Autor: Gena Showalter
Titel: Alice im Zombieland
Originaltitel:
Alice in Zombieland
Reihe:
Zombieland : 1
Genre:
Fantasy
Verlag:
Darkiss (Hamburg)
Erschienen:
12/2013
Seiten:
416
ISBN: 
978-3-862-78986-3

"Hätte mir jemand gesagt, dass sich mein gesamtes Leben von einem Herzschlag zum nächsten völlig umkehren würde, ich hätte denjenigen ausgelacht."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Alice möchte ihrer kleinen Schwester nur einen Gefallen tun und ihren eigenen Geburtstag endlich mal woanders als Zuhause verbringen. Obwohl ihr Vater sich seit jeher weigert das Haus nach Einbruch der Dunkelheit zu verlassen, schafft sie es doch ihn zu überreden. Der Abend der mit einer Tanzvorstellung ihrer kleinen Schwester beginnt, endet aber auf tragische Weise. Alice muss mit ansehen wie ihre Familie stirbt und das auf die unvorstellbarste Art: Zombies zerreißen sie in Stücke. Nun versteht Alice die Angst ihres Vaters – leider zu spät. Als sie bei ihren Großeltern aufgenommen wird und sich nach und nach ein neues Leben aufbaut, muss sie erkennen, dass die Zombies es auf sie abgesehen haben. Und auch ihre neuen Mitschüler scheinen eine unerklärliche Abneigung gegen sie zu haben…
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...