Sonntag, 29. Mai 2016

[Rezi] #23/2016 - Totenfreund

Autor: Jenna Kosig
Titel: Totenfreund
Genre: Thriller
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen: 12/15
Seiten: 227
ISBN:  978-1522773818
Buch hier kaufen.

"Dieser Geruch."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
David Westers hat vor ein paar Jahren seine Frau an einen Serienmörder verloren. Noch immer bringt ihn das Auffinden seiner großen Liebe kurz vor dem Sterben Albträume. Sein größter Halt ist seine Tochter Mia, die das Martyrium wie durch ein Wunder überlebte. Der Mörder fand damals selbst den Tod. Nun aber schlägt wieder ein Mörder zu, dessen Opfer Parallelen zu dem damaligen Fall aufweisen. Wie ist das möglich? Westers ermittelt wieder und bemerkt schnell, dass der neue Mörder es auf ihn abgesehen hat.

Rezension/Meinung:
„Totenfreund“ habe ich von der Autorin als Rezensionsexemplar angeboten bekommen und da es sehr interessant klang, habe ich es gerne angenommen. Nun nach dem lesen, kann ich behaupten, dass ich so einen Schatz entdeckt habe, den ich sonst wahrscheinlich bei all den Erscheinungen übersehen hätte – was ich sehr bereuen würde.

David Westers ist Ermittler und aktuell fragt er sich, wo im Leben wirklich sein Platz ist. Denn vor Jahren hat er seine Frau durch einen Mörder verloren, dafür aber seine Tochter gewonnen. Nun aber merkt er, dass er die kleine Mia bei schwierigen Fällen oft zu seinen Eltern bringen muss und sie somit verletzt. Auch der aktuelle Fall bewirkt das, denn es wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Erst nach und nach erkennt er die Parallelen zu dem Fall, bei dem seine Frau den Tod fand.
Unglaublich aber wahr, scheint es noch mehr als die offensichtlichen Parallelen zu geben: Ist der damalige Mörder etwa nicht wirklich gestorben? Während Westers mit seinem Kollegen versucht den Fall zu lösen, und noch überlegt wie er in Zukunft mehr Zeit mit seiner Tochter verbringen kann, bandelt er mit einer alten Bekannten an. Eine zarte Liebe blüht auf, um kurz darauf auf brutalste Weise zerstört zu werden. 
Und David weiß: der Mörder will etwas von ihm! Als Mia dann plötzlich verschwindet muss er wieder in die Vergangenheit tauchen und einer unglaublichen Wahrheit in die Augen blicken...

"Und dann, ganz plötzlich, ist der tiefe Brunnen, den man hinuntergefallen ist, zu Ende. Und mit einer immensen Wucht schlägt man auf den harten Boden der Realität auf."
(Zitat: S. 57)

Dieses Buch konnte mich schon mit den ersten Sätzen in seinen Bann ziehen. Schon von Anfang an, liegt auf den Seiten ein Spannungsfilm, der den Leser bei jedem Seitenwechsel immer mehr berührt.
Der Spannungsbogen steigert sich ins Unermessliche und gipfelt in einem explosiven Finale.

Erzählt wird die Geschichte aus Sicht des Ermittlers, was völlig ausreichend ist. So wird zudem an vielen Stellen die Spannung oben gehalten und trägt dazu bei, dass der Leser genauso an Ahnungslosigkeit leidet, wie der Hauptprotagonist. Dies hat die Autorin gut gewählt.
Die Erzählweise ist angenehm zu lesen und es wurden nicht zu viele Worte verwandt.
Einige Kapitel fangen mit Traumsequenzen an, was sehr neugierig macht. Anfangs hätte ich mir gewünscht, dass diese Teile evtl. in einer anderen Schriftart dargestellt würden, doch zum Ende hin, passt es gut.

Lediglich störend fand ich, dass einige Wörter wohl zunächst getrennt waren (evtl. in der eBook-Version?) und dadurch in der gedruckten Version trotzdem in dem vollständigen Wort ein Bindestrich vorhanden ist.

Jenna Kosig konnte mich von ihrem Talent als Autorin überzeugen und schafft es gut und lange den Leser im Dunkeln tappen zu lassen. Ich hoffe sehr auf weitere spannende Geschichten der Autorin, in denen sie ihr Potential noch weiter ausarbeiten kann.

Ein kurzer Thriller, mit so viel Spannung, dass man kaum zum Atem holen kommt; aber auch mit Fragen, die das Leben stellt und großen Überraschungen.

 Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.


Die Autorin:
Jenna Kosig wurde 1987 in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur studierte sie Betriebswirtschaftslehre bei Bonn und absolvierte ein Auslandsstudienjahr in England. Neben dem Studium fing sie an, in einer Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu jobben. In den vergangenen Jahren arbeitete sie als Marketing- und Konzeptionsleitung bei einer Kölner Filmproduktion.

Weitere Bücher:
(bisher keine weiteren Veröffentlichungen)

Quelle: Bilder und Vita von Amazon und der Homepage zum Buch.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...