Mittwoch, 11. Mai 2016

[Rezi] #20/2016 - Die Frau mit dem roten Schal


Autor: Michel Bussi
Titel: Die Frau mit dem roten Schal
Originaltitel: N'oublier jamais
Genre: Roman
Verlag: Rütten & Loening (Berlin)
Erschienen: 08/15
Seiten: 368
ISBN:  978-3-352-00676-0
Buch hier kaufen.

"Sehr geehrter Monsieur Calmette, in der Nacht vom 12. auf den 13. Juli 2014 brach von der Klippe bei Étigues, drei Kilometer westlich der Gemeinde Yport, Gestein mit dem Volumen von etwa 45 000 Kubikmetern ab."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Fast zehn Jahre ist es her, dass Morgane Avril tot an der französischen Küste gefunden worden ist. Damals wurde Selbstmord als Todesursache angegeben, denn sie stürzte kopfüber von den nahen Klippen. Doch warum hätte sich die lebensfrohe und aufgeweckte Morgane in den Tod stürzen sollen? Verwandte und Freunde glauben nicht daran. Heute, zehn Jahre später, steht wieder eine junge Frau an den Klippen. Jamal Salaouis läuft durch Zufall an den Klippen vorbei und entdeckt die Unbekannte, die kurz darauf in den Tod springt...

Rezension/Meinung:
Jamal Salaouis trainiert in seiner Freizeit seine Kondition und rennt weite Strecken.
Sein Wunsch: eines Tages der erste einbeinige Teilnehmer am Ultramarathon zu sein, der den Mont Blanc erklimmt. Für dieses Ziel trainiert er täglich hart. Eines Morgens beim Lauf entlang der Küste, findet er einen roten Kaschmirschal und er wundert sich über den teuren Verlust. Kurz darauf erblickt er am Rand der Klippe eine junge Frau in einem zerrissenen Kleid. Sie ist verstört und verängstigt und trotz seiner Worte springt sie in die Tiefe. Am Strand, vor ihrer Leiche, trifft er auf zwei weitere Zeugen. Diese aber können nicht bestätigen, dass die Frau selbst gesprungen ist und Jamal wird schnell beschuldigt die Fremde vergewaltigt und in den Tod geschubst zu haben.
Verzweifelt versucht er seine Unschuld zu beweisen.
Gleichzeitig erhält er ins Hotel Briefe eines Unbekannten, in dem Details zu einem weiteren Tod stehen. Morgane Avril stürzte vor fast zehn Jahre von derselben Klippe. Was zunächst nach einem Selbstmord aussah entpuppte sich bald darauf zu einem Mord. Ein Täter aber konnte nicht ermittelt werden. Während er versucht herauszufinden, was passiert ist, lernt er Mona kennen, die ihm schnell den Kopf verdreht.
Sie scheint die Einzige die an seine Unschuld glaubt, doch immer wieder geschehen Dinge die sie bald selbst zweifeln lassen. Jamal verstrickt sich immer mehr in den Fall, bis er plötzlich nicht mehr weiß wo er ist und Wahrheit und Lüge miteinander verschmelzen.

Schon lange steht „Das Mädchen mit den blauen Augen“ auf Warteposition in meinem Regal, aber bisher gab es immer wieder andere Bücher die sich vordrängelten. Nun habe ich durch Zufall auch diesen Titel entdeckt und bin total geflasht.
Michel Bussi schafft es mit dem Buch, den Leser in einen roten Schal zu wickeln, aus dem man sich nicht mehr befreien kann.

Aufgebaut ist die Geschichte in mehrere Teile. Neben Tagebucheinträgen verschiedener Personen, fällt das Hauptaugenmerk überwiegend auf Jamal. Aber andere Personen und Blickwinkel werden ebenfalls gut mit eingebracht.
Den ein oder anderen Leser könnte die große Vielzahl an Perspektivenwechseln und Erzählweisen verwirren, mich hat dies neugierig gemacht. Der Leser wird immer wieder auf falsche Fährten gesetzt und auch wenn man die einen oder anderen Wendungen erahnen kann, gibt es große Überraschungen zu erlesen.

Auch wenn es sich hierbei um einen Roman handelt, weist er immer wieder leichte Spannungselemente auf, die unterschwellige Unruhe und auch Ungläubigkeit verursachen. Schön ist, dass dadurch viel Abwechslung in die Geschichte kommt.
Manche Ereignisse in dieser Geschichte sind gut eingefügt, lassen aber das Happy End auf der Strecke. Doch auch für jeden Harmoniebedürftigen ist auch am Ende noch ein kleines Highlight zu finden.

Eine Buch voller Emotionen, Überraschungen und Verwirrspielen, die auch noch lange nach beenden des Buches einen roten Abdruck auf der Haut hinterlassen...




Der Autor:
Michel Bussi, geb. 1965, Politologe und Geograph, lehrt an der Universität in Rouen. Er ist einer der drei erfolgreichsten Autoren Frankreichs. Seine Romane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und sind internationale Bestseller.

Weitere Bücher:

Quelle: Bilder und Vita von der Verlagshomepage.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...