Donnerstag, 17. März 2016

[Rezi] #12/2016 - Das Wunschjahr

Autor: Andrea Lochen
Titel: Das Wunschjahr
Originaltitel: The Repeat year
Genre: Roman
Verlag: Ullstein (Berlin)
Erschienen: 08/14
Seiten: 400
ISBN:  978-3-548-28568-9
Buch hier kaufen.

"Irgendwo zwischen Schlaf- und Wachzustand genoss Olive das Gefühl, dass jemand neben ihr im Bett lag."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Als Olive aufwacht ist sie verwirrt, denn das Bett in dem sie erwacht kommt ihr gut bekannt vor – zu bekannt. Neben ihr liegt der Mann, den sie im vergangenen Jahr betrogen hat und sie danach schmerzlich verlassen hat. Wie ist es bloß zu einer Versöhnung gekommen? Und das am Silvesterabend? Doch Olive täuscht sich, denn sie wacht nicht im neuen Jahr auf. Für alle um sie herum ist es 2011. Das Jahr, dass sie am liebsten vergessen würde, das Jahr das sie schon einmal durchlebt hat. Oder hat ihr das Schicksal eine zweite Chance gegeben um ihre große Liebe zu kämpfen?

Rezension/Meinung:
„Das Wunschjahr“ enthält eine tolle Idee, die sich jeder Mensch sicher schon einmal gewünscht hat. Wer hat nicht schon einmal etwas erlebt, das das ganze Leben verändert oder in Frage gestellt hat. Und jeder wird an dem Punkt angekommen sein, sich zu wünschen dieses Erlebte komplett ungeschehen machen zu wollen.

Genau mit diesem Wunsch spielt die Autorin und erfindet um Olive Watson die Geschichte eines Wiederholungsjahres. Denn wo alle anderen ein „neues“ Jahr beginnen, erwacht Olive ein weiteres Mal im Jahr 2011. Von anfänglicher Ungläubigkeit geplagt, erfährt sie, dass sie nicht der einzige Mensch ist, dem so etwas passiert ist.
Doch was bringt so ein Wiederholungsjahr? Was ist der Auslöser? Und wie kann sie vergessen welche Fehler sie begangen hat? Olive versucht in den kommenden Monat zu vergessen, dass sie die Liebe zu Phil im ersten 2011 aufs Spiel gesetzt hatte und es scheint als würde sie ihre Fehler ungeschehen machen können und das Glück einziehen. Doch niemand ist davor gefeit Fehler zu machen und so muss sie erkennen, dass sich Wege von Menschen auch trennen, wenn man meint alles richtig zu machen. Dennoch kämpft sie mit aller Macht um ihre Liebe…

Sicherlich ist dieses Buch eine schöne Idee, die einfach jeden mitfiebern lässt. Die Hauptfiguren sind gut herausgearbeitet und man hofft auf das Glück aller. Gleichzeitig aber stellt dieser Roman auch jede Menge Gewissensfragen. Ist es immer richtig Menschen zu retten, wenn sie dann leiden müssen? Ist es Lügen, wenn man Dinge die man in einem anderen Leben getan hat, verheimlicht? Was ist Betrug und was verzeiht Angst? Immer wieder stellt man sich auch als Leser diese Fragen, welche man sich im Endeffekt nur selbst beantworten kann.

Die Grundgeschichte gefällt mir und baut sich gut auf. Leider aber hatte ich das Gefühl, dass viel zu viele Worte verschwendet wurden und zu viel in diese Geschichte hineingeschrieben wurde. Daher kommt es auch, dass ich hin und wieder nicht sicher war, ob ich die Geschichte weiterlesen wollte und auch recht lange für das Buch brauchte. Gleichzeitig sind, meiner Meinung nach, manche Dinge zu „leicht hingenommen“. Denn wieso akzeptiert man etwas, wofür es keine Hinweise gibt? Vielleicht ist dies aber auch einfach nur dem rationalen Denken zu verdanken.

Zwischendurch gibt es ein paar Logikfehler, die mich etwas aus dem Lesefluss geworfen haben, was noch dazu durch die schnellen Sprünge in der zeitlichen Abfolge unterstütz wurde. Da hier teilweise keine erkennbaren Abschnitte eingeteilt sind, ist man gedanklich noch bei dem letzten Satz und weiß im nächsten erst einmal nicht genau wo man sich in der Geschichte befindet.
Aber glücklicherweise lässt die Autorin den Leser nicht hängen und schließt auch die Nebengeschichten gut ab und so findet man sich am Ende dort, wo man all die Seiten lang hinwollte.

Ein guter und interessanter Ansatz, der meine Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte.
Wer die Liebe sucht, wird sie in dieser zarten und emotionalen Geschichte finden.



Die Autorin:
Andrea Lochen lebt mit ihrem Mann in Milwaukee und lehrt Creative Writing an der University of Wisconsin. 
Homepage der Autorin.
Weitere Bücher:
(bisher keine weiteren deutschen Veröffentlichungen)
Quelle: Bilder und Vita von der Verlagshomepage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...