Mittwoch, 26. Juni 2013

[Rezi] Soul Beach - Frostiges Paradies

Autor: Kate Harrison
Titel: Soul Beach - Frostiges Paradies
Originaltitel: Soul Beach
Genre: Fantasy
Verlag: Loewe (Bindlach)
 Erscheinungsjahr: 2013
Seiten: 350 S.
ISBN: 978-3-7855-7386-0

"Das Mädchen ist tot, definitiv."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Für Alice und ihre Familie ändert sich das Leben schlagartig, als sie erfahren müssen das Maggie, Alices Schwester, ermordet wurde. Sie war nicht nur schön, sondern auch berühmt, dennoch kann sich keiner erklären was passiert ist. Maggies Exfreund wird von allen als Täter angesehen, nachgewiesen werden kann ihm aber nichts. Als Alice am Tag der Beerdigung eine Mail bekommt, ist sie verwirrt. Die Mail kommt von Maggie...

Rezension/Meinung:
Auf den ersten Blick wirkt "Soul Beach" wie ein Jugendthriller, nach und nach aber kristallisieren sich leicht mystische Elemente heraus.

Der Einstieg in die Geschichte fällt sehr leicht, denn als erstes liest man einen Abschnitt, den der Täter geschrieben zu haben scheint. Zwar erfährt man keine Namen oder Einzelheiten, aber schon die paar Worte fesseln einen an die Seiten.
Danach fällt man direkt in Alice Zimmer. Sie ist die Hauptprotagonistin und Schwester der Getöteten.
Alice hat gerade eine Mail erhalten und zwar von Maggie - was unmöglich sein sollte, denn das ist ihre tote Schwester.
Zu diesem Zeitpunkt scheint jedem klar, dass alles nur ein Fake sein kann und durch das einfügen der Beerdigungsszenerie, drängt man diese Mail schnell in den Hintergrund.
Einige Seiten später aber nimmt die Geschichte fantastische Züge an. Denn es bleibt nicht bei der einen Mail. Plötzlich erhält Alice eine weitere  mit einer Einladung an den "Soul Beach".
Nach einigem Hin und Her meldet sie sich dort an und man ist gleichzeitig fasziniert, aber auch erschrocken über die folgenden Beschreibungen.
Alice kann in Soul Beach mit ihrer Schwester sprechen, sie sehen und ist fasziniert von der Umgebung, die übernatürlich schön beschrieben wird.
Doch hinter Soul Beach steckt mehr, denn alle Bewohner sind tot.
Es liegt an Alice herauszufinden, was es mit diesem Ort auf sich hat und obwohl es so unglaublich klingt, verliert sie sich immer mehr in dieser Welt. Die Realität entgleitet ihr, bis sie erfahren muss, dass sie für einige der Anwesenden die letzte Rettung ist. Dafür muss sie aber im echten Leben herausfinden, was den jeweiligen Personen zugestoßen ist.
Durch ihre Untersuchungen gerät sie immer mehr aus dem Gleichgewicht. Lewis, der ihr bei der Suche nach den Spuren einer Verstorbenen, die in Soul Beach gestrandet ist,  hilft, merkt schnell, das Alice einiges vor ihm geheim hält. Sie aber hat nur Augen dafür die Menschen dort zu erretten und verliebt sich gleichzeitig in einen der Toten. Eine Liebe die keine Zukunft hat, denn in der virtuellen Welt von Soul Beach kann sie niemanden berühren - bis sie einen der Bewohner erlöst...

"Soul Beach" gestaltet sich ganz anders, als ich erwartet hatte.
Ich ging von einem Jugendthriller aus, bei dem jemand eine Familie quält und fiese Spielchen mit ihnen spielt, was die Verarbeitung des Verlusts erschweren sollte.
Die Autorin aber hat etwas ganz anderes erschaffen. Die virtuelle Welt "Soul Beach" ist für tote, junge Menschen, die auf ungeklärte Weise gestorben sind. Der Ort strotzt vor Schönheit und Genuss und auch die Menschen dort scheinen keine Makel an sich zu haben.
Zuweilen wirken diese Beschreibungen etwas übertrieben und man fühlt sich etwas unwohl in diesem Perfektionismus. Glücklicherweise blättert diese Fassade im Laufe der Geschichte - so wirkt es nicht zu übertrieben.

Der mystische Aspekt kam zwar recht überraschend passt aber gut in die Geschichte. Das Alice die Aufgabe übertragen wurde, sich um die Verstorbenen zu kümmern, hat mir gut gefallen, denn die Verbindung zwischen realer und virtueller Welt macht die Geschichte sehr spannend.
Das sich unbedingt eine Liebesgeschichte zwischen einem Mensch und einem Toten entwickeln muss, hat mir erst einmal nicht ganz geschmeckt. Nach und nach ergibt es natürlich Sinn, für den Fortlauf der Geschichte, aber ich bin noch skeptisch, wie die Autorin dies weiter umsetzen will.

Die Einfügung der kurzen, aber intensiven, Worte des Mörders, finde ich sehr beunruhigend und halten den Leser gut an der Geschichte.

Der Schreibstil ist keine Herausforderung, dadurch liest man das Buch so weg und das Ende kommt viel zu schnell. Zudem ist das Ende eine abrupte Wendung ohne konkreten Abschluss. Wer es nicht mag länger auf die Fortsetzung zu warten, sollte das Buch nicht unbedingt jetzt schon lesen, denn die Fortsetzung kann hier nicht weggelassen werden.
Ich selbst bin auf den folgenden Teil sehr gespannt. Insbesondere interessiert mich, wie die Autorin an dieses Ende anknüpfen wird, wer die Passagen aus Sicht des Mörders schreibt und ob sie das Thema Liebe noch so umsetzen kann, dass dies vielleicht etwas realer wirkt.

Ein außergewöhnliches und spannendes Buch, das fesselt und den Leser in eine scheinbar perfekte Welt führt, die  aber auch nicht vor dunklen Schatten gewahrt ist.


Cover/Titel:
Das Cover gefällt mir sehr gut, was nicht unbedingt an dem Farbton liegt , sondern an dem Stile des Covers, das zuweilen alt aber auch (nach lesen des Buches) mystisch wirkt. Der Titel passt, da dieser den Ort des Geschehens betitelt. Der Untertitel wirkt zwar auf den ersten Blick nicht ganz passend, aber die Bedeutung dahinter führt in die richtige Richtung.

Die Autorin:
Ursprünglich arbeitete Kate Harrison beim britischen Fernsehen. Nachdem sie bereits sehr erfolgreich Romane für Erwachsene veröffentlichte, erscheint nun mit Soul Beach – Frostiges Paradies ihr erstes Jugendbuch. Abgesehen vom Bücherschreiben liest sie sehr gerne, liebt Backen, Singen, die Küste, Live-Comedy und Bastelkram. Wenn sie nicht gerade in Spanien am Strand liegt, lebt sie in Brighton. 

Weitere Bücher:
(bisher keine weiteren deutschen Veröffentlichungen)

Quelle: Bilder und Vita von der Verlagshomepage.

Kommentare:

  1. Das klingt ja echt spannend. Dann kommt das mal auf meine Merkliste. :-) Aber das ist wohl wieder eine Trilogie, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin so gespannt auf das Buch :) Ich werde es mir demnächst holen ;)

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...