Sonntag, 26. Mai 2013

[NotW] #20 + Mini-Buchpost

Diese Woche war es hier recht ruhig, da ich voll bei der Arbeit eingespannt war. Da habe ich leider auch ein paar Posts verpasst, die ich sonst wöchentlich veröffentliche..
Aber alles halb so wild, eine neue Woche folgt ja :)
Beendet habe ich diese Woche zwei Bücher:


Rezensiert habe ich aber bisher nur:
Souvenirs

Heute Abend geht es wieder ins Kino und ich bin gespannt, was sie aus diesem Film gemacht haben:


Ich weise noch mal auf meine SuB-Abbau-Challenge hin. Hier könnt ihr euch bis Mittwoch noch zu anmelden.


Buchpost:
Neue Bücher gab es diese Woche in kleinerem Gruppen.

Getauscht:
  • "Beautiful Disaster" von Jamie McGuire: Als sie Travis begegnet, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Abby lässt sich auf eine Wette mit ihm ein und gerät in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung, Hingabe und Leidenschaft, der beide bis an ihre Grenzen treibt …
  • "Aschenputtel" von Kristina Ohlsson: Hochsommer in Schweden. Es regnet Bindfäden. Der voll besetzte Schnellzug nach Stockholm muss außerplanmäßig halten. Eine junge Frau tritt hinaus aufs Bahngleis, um ungestört zu telefonieren – und wird von ihrer Tochter getrennt, als der Zug ohne Vorwarnung weiterfährt. Der Schaffner wird alarmiert, doch als er das kleine Mädchen abholen will, ist es spurlos verschwunden. Das Ermittlerteam um Kommissar Alex Recht und Fahndungsspezialistin Fredrika Bergman wird auf den Fall angesetzt. Als wenig später ein zweites Kind verschleppt wird, wird der Fall zu einem Albtraum …
Gewonnen: 
  • "Zehn Gründe die totsicher fürs Leben sprechen" von Albert Borris: "Bei meinem dritten Versuch, mich umzubringen, nahm ich einen Strick." Weil Owen aber auch dieser Versuch misslingt, sucht er im Netz nach Gleichgesinnten und trifft auf Frank, Audrey und Jin-Ae. Sie beschließen zusammen Richtung Death Valley zu fahren, um sich dort gemeinsam umzubringen. Auf dem Weg dorthin wollen sie die Grabstätten berühmter Selbstmörder besuchen, wie die von Hunter S. Thompson, Anne Sexton oder Kurt Cobain. Und schreiben Listen mit Dingen, die sie vor ihrem Tod noch erleben wollen: für Sports Illustrated schreiben, Sex haben oder Gitarre spielen lernen. Das ist gar nicht so wenig, und so langsam wächst die Erkenntnis, dass es sich trotz allem lohnen könnte weiterzuleben. Kann diese Fahrt doch noch anders enden als im Death Valley? 
Rezensionsexemplar:
  • "Im Netz des Verbrechens" von Olga A. Krouk: Belogen, verraten, entführt … Zusammen mit anderen jungen Mädchen wird die Russin Juna von einem Menschenhändlerring verschleppt. Doch für die Drahtzieher hat sie einen ganz besonderen Wert. Als ihr die Flucht gelingt, muss Juna lernen, wieder zu vertrauen – einem Mann, der anscheinend ein Handlanger ihrer Peiniger ist.

Eure

1 Kommentar:

  1. "Aschenputtel" steht auch noch auf meiner Wunschliste, da ich von der Autorin bisher noch kein Buch gelesen habe, demnächst aber schon das dritte Buch der "Reihe" erscheint. Ich bin schon auf deine Rezension gespannt. Ich hadere noch, ob ich bei der SuB-Abbau Challenge mitmachen soll, denn Lesezeit ist immer unterschiedlich verfügbar und die Lust auf ein bestimmtes Genre unterliegt auch Stimmungsschwankungen ;) Aber bis Mittwoch habe ich ja noch Zeit ^^

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...