Sonntag, 21. April 2013

[NotW] #16 + Buchpost

Diese Woche gabe es endlich mal wieder Sonnenschein und wenn man nicht krank war, hat man sich gleich wieder freuen können. Ich selbst wurde leider von einem rechten Arm geplagt, der sich nur sehr schmerzhaft bewegen lässt und nun ist klar, dass ich damit ab Montag erst einmal zum Orthopäden muss, um zu sehen was zu machen ist :( Daher dauert das bloggen natürlich immer ein bisschen länger, aber da ich es ja aus Leidenschaft tu, beschränke ich mich halt auf das Links-Tippen :)

Durch die erst ungeklärten Schmerzen hatte ich leider nicht mal ganz so viel Lust zu lesen und dementsprechend ist auch nicht wirklich viel bei rumgekommen:

Die Rezis habe ich dann aber auch gleich geschrieben:

Diese Woche habe ich dann mehr dem Fernsehen gefrönt und habe da ein paar tolle Sachen geschaut:
 

Dadurch das ich so oft im Kino bin, habe ich auch schon überlegt ob ich ein weiteres Blog mit Filmrezensionen veröffentlichen soll. Da muss ich aber erst einmal schauen wie sich das gestaltet :)


Wer Anfang Mai, wie ich, ein paar Tage frei hat, kann sich gerne wieder bei mir zum Lesemarathon anmelden und mitmachen:
Klick here

Zudem habe ich dann gestern einen neue Kategorie veröffentlich, der sich schon ein paar angenommen haben, die ich aber auch sehr gerne noch weiter empfehle:


Klick here


Na und wie soll es anders sein, gab es natürlich auch wieder neuen Lesestoff :o

Buchpost:

Gekauft:
  • "Ein Herzschlag danach" von Sarah Alderson: Die siebzehnjährige Lila ist seit Jahren heimlich und unsterblich in Alex, den besten Freund ihres Bruders, verliebt. Es ist immer gefährlich, sich in den Falschen zu verlieben, in Lilas Fall ist es lebensgefährlich: Alex und Lilas Bruder sind Soldaten einer Eliteeinheit, die Jagd auf Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten macht. Und unglücklicherweise verfügt auch Lila über eine besondere Gabe: Sie kann Gegenstände allein durch Gedankenkraft bewegen...
Getauscht:
  • "Der Sommer der silbernen Wellen" von Amanda Howells: Ich war sechzehn, und ich erinnere mich an alles.« Die sechzehnjährige Mia fährt mit ihrer Familie in den Sommerurlaub. Weil ihre gleichaltrigen Cousinen Beth und Corinne alles haben was Mia nicht hat – Modelfiguren, Luxusklamotten und coole Freunde –, fühlt sie sich unwohl und fehl am Platz. Doch als sie bei einem nächtlichen Strandspaziergang den schweigsamen Simon trifft, ändert sich alles. Die beiden sehen sich immer nachts am Strand, und dort, in der Dunkelheit, kann Mia endlich sie selbst sein und sie vertraut Simon ihre Gedanken und Ängste an...
  • "Paradiessucher" von Rena Dumont: Lenka ist 17 und träumt davon, in den Westen zu gehen. Sie hat genug vom sozialistischen Leben in der böhmischen Kleinstadt. Als sie und ihre Mutter endlich ein Visum für zwei Wochen Deutschlandurlaub bekommen, ist klar: Sie werden nicht mehr zurückgehen. Doch erst jetzt merken sie, wie schwer es ist, die Heimat, alle Freunde und Verwandten zurückzulassen. Und Pavel, die erste Liebe. Doch auch das fremde Land macht es einem nicht leicht. Das soll es also sein, das lang ersehnte Paradies?
  • "Untreu" von Christa von Bernuth: Die Belolaveks schienen das personifizierte Familienidyll. Aber jetzt ist Thomas Belolavek tot, seine Frau Karin und ihre Tochter Maria spurlos verschwunden, und die Polizei beginnt in der Sache zu ermitteln. Da erfährt Kriminalhauptkommissarin Mona Seiler, dass Karin Belolavek ein Verhältnis mit einem jungen Mann gehabt haben soll, der wegen Mordes im Gefängnis saß – könnte hier der Schlüssel zu einem tödlichen Familiendrama liegen?
  • "Für immer am Meer" von Veronica Henry: Nachdem Jane Miltons kürzlich verstorbener Ehemann ihr nichts als Schulden hinterlassen hat, steht sie vor einer schweren Entscheidung: Sie muss ihre Strandhütte an der Südküste Englands, die seit fünfzig Jahren im Besitz der Familie ist, zum Verkauf anbieten. Hilfe erhält sie dabei von Ray, dem Verwalter der Strandhütte, der die warmherzige Jane nur ungern gehen sieht. Auch Janes Söhne und deren Familien sind mit dem Verkauf ganz und gar nicht einverstanden. Doch ein letzter langer Sommer in dem malerischen Ort Everdene liegt noch vor ihnen — ein Sommer voller Erinnerungen und unerwarteter Wendungen.
  • "Die Landkarte der Liebe" von Lucy Clarke: Ein meerblaues Reisetagebuch. Das ist alles, was Katie von ihrer Schwester bleibt. Denn Mia ist tot. In Bali stürzte sie von einer Klippe. Katie hat nur eine Chance, das Geheimnis um den Tod ihrer unnahbaren Schwester zu lüften: Ihr Tagebuch zu lesen und den Stationen ihrer Reise zu folgen. Und so taucht Katie immer tiefer ein in das Leben ihrer Schwester und entziffert Stück für Stück Mias ganz persönliche Landkarte der Liebe.
  • "Und wieder Winter" von Anja Schauberger: Annas Mutter hat Brustkrebs - und das nun schon zum zweiten Mal. Während ihre kleine Schwester Emma sich kaum dafür zu interessieren scheint, begleitet Anna ihre Mutter zur Bestrahlung, versucht, ihr zu helfen, wo es nur geht. Auch weil die 18-Jährige sich schuldig fühlt - hat sie ihrer Mutter in der Vergangenheit doch viel zugemutet. In der Gegenwart der Krankheit vergisst Anna jedoch nur allzu gern ihre eigene Zukunft. Zumindest bis Daniel auftaucht, der - anders als Anna denkt - nicht nur Augen für die hübsche Emma hat. Obwohl Anna skeptisch ist (Wie kann sich Daniel nur in sie, das unzufriedene Mädchen mit den viel zu kleinen Brüsten, verlieben?), gibt sie ihm eine Chance. Heimlich beginnen die beiden eine Beziehung und zum ersten Mal seit Langem ist Anna wieder glücklich. Aber ist das überhaupt erlaubt, wenn die eigene Mutter schwer krank ist?
  • "Wer schuld war" von Christa von Bernuth: Paul, Mitte dreißig, ist tot – gestorben an einem Schlaganfall. Doch eine unerklärliche Schädelfraktur wirft Fragen auf. War es ein gewaltsamer Tod oder eine Verkettung tragischer Umstände? Die Ermittlungen beginnen im Freundeskreis des Toten. Alle sind in den Dreißigern und mit dem eigenen Leben, dem oft vergeblichen Streben nach Glück und Zufriedenheit beschäftigt. Pauls Tod erschüttert das Geflecht aus Liebe und Lüge, Betrug und Verrat, das ihre Beziehungen umgibt. Unbequeme Wahrheiten kommen ans Licht – und Paul bleibt nicht der einzige Tote.

Ich sollte langsam dran denken mal nicht mehr so viel zu kaufen/tauschen.... Platz ist nämlich Mangelware!

Eure

1 Kommentar:

  1. Echt tolle Neuzugänge hast du da! :)
    Besonders um "Der Sommer der silbernen Wellen" beneide ich dich, da ich das schon so lange haben möchte. :D
    Viel Spaß beim Lesen!!

    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...