Samstag, 29. Dezember 2012

[Hoerbuch] Er ist wieder da

Autor: Timur Vermes
Titel: Er ist wieder da
Genre: Roman
Verlag: Lübbe audio (Köln)
Erscheinungsjahr: 2012
Laufzeit: 6 Std. 11 Min. (bearb.)
ISBN: 978-3-7857-4741-4

"Das Volk hat mich wohl am meisten überrascht."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Mitten auf einem leeren Grundstück in Berlin erwacht er.
Der Mann der das Leben in Deutschland alles andere als positiv geprägt hat. Mit Verwirrung stellt er fest, dass sich seine Umgebung komplett gewandelt hat und es viele Ausländer sind denen er auf seinem Weg zu seinem politischen Sitz begegnet. Doch irgendetwas scheint nicht zu stimmen! Als er erkennt, dass er eine zweite Chance bekommen hat, setzt er alles daran Deutschland wieder unter seine Fittiche zu nehmen. Das Ergebnis aber ist alles andere als geplant...

Rezension/Meinung:
Timur Vermes schafft es mit "Er ist wieder da" kritisch und humoristisch das Thema unseres Landes anzugehen. Hitler und seine Taten sind immer in aller Munde und auch wenn wir als heutige Generation nur noch wenig mit diesen Taten zu tun haben, kommt es doch oft vor, dass dieser Stempel sich nicht abwaschen lässt.
In diesem Hörbuch wird das Thema humoristisch aufgezogen und beschreibt die Wiederauferstehung, des Mannes, der vor Jahrzehnten versucht hat, die Weltmacht zu erkämpfen.
Sogleich bemerkt man die Empörung des einztigen Parteiführers, der sich in einem Berlin wiederfindet, das nichts mehr mit dem gemeinsam hat, was er geplant hatte. Es sind nicht nur die Gebäude die plötzlich ganz anders aussehen, oder die "neumodischen" Autos, sondern für ihn insbesondere die ausländischen Mitbürger, die ihn zu Hauf umgeben.
Er möchte seine politische Position wieder geraderücken und begegnet dabei einem Zeitungsverkäufer, der wie alle anderen fasziniert von seinem Auftreten ist und schnell weiß, dass aus diesem Auftreten Profit geschlagen werden kann.

Wo Hitler selbst seine Meinung äußert und seine - für ihn - rechtschaffenden Gedanken äußert, die ihn so eine große Macht gaben, sieht der heutige Einwohner Berlins nur einen Comedian, der die Rolle des Hitlers, nicht nur in Aussehen und Sprache, sondern auch in den Gedanken perfektioniert hat und somit ein guter, frischer Teil einer Komedieserie sein kann.
Kurzerhand wird er in ein Studio verfrachtet um dort das zu tun, was er will: Seine Meinung kund tun und die Einwohner Deutschlands wieder auf seine Seite ziehen. 
Doch nach all den Jahrzehnten scheint er nur noch eine Witzfigur zu sein...

Neben der klaren Darstellung, des schwierigen Themas, greift Vermes aber auch scharf die heutigen politischen Stellungen an. Gnadenlos werden die Politiker, Parteien und Entscheidungen zerpflückt und an den Pranger gestellt.

Trotz des ernsten Themas und er anfänglichen Unsicherheit, ob es wirklich gut geht unsere Geschichte so darzustellen und die Geschichte in so einer Art und Weise anzuschneiden, kann ich nur sagen, dass dieser Roman wirklich eine der besten Mischungen ist, die ich in letzter zeit gehört habe.
Angefüllt mit Satire und auch ab und an kritisch zu betrachtenden Humor, lernt man immer noch etwas über die Geschichte des Landes und begegnet dem Treiben der jetzigen Politik ebenfalls kritischer.

Diesmal habe ich mich sehr bewusst für das Hörbuch entschieden, denn dank einer Hörprobe konnte ich einen kleinen Einblick erhaschen, der sehr vielversprechend war. Da ich trotzdem meist lieber die Printversion zur Hand habe, gebe ich hier eine klare Empfehlung für das Hörbuch.
Christoph Maria Herbst kann den Akzent einfach perfekt imitieren und schon nach dem ersten Satz glaubt man einem Bericht aus der Vergangenheit zu lauschen und kann sich gleichzeitig vor Lachen kaum halten.
Ein Buch das zu Diskussionen anregt, aber vielleicht auch endlich einmal das schafft was schon viele probiert haben: Nämlich ein besseres Bild auf das heutige Deutschland zu werfen.
Auch ich verurteile scharf was damals geschehen ist und finde es traurig und schlimm, aber weder ich, noch all die anderen die aktuell hier leben haben mit der damaligen Entscheidung etwas zu tun, die Hitler getroffen hat. Und es sollte klar sein, das wir uns einig sind, das so etwas nie wieder passieren soll und wird.

Wer Interessa an Geschichte, Humor und klaren Äußerungen hat, ist mit diesem Buch/Hörbuch genau richtig bedient.


Der Autor:
Timur Vermes wurde 1967 als Sohn einer Deutschen und eines 1956 geflohenen Ungarn geboren, studierte in Erlangen Geschichte und Politik und wurde dann Journalist. Er schrieb für die "Abendzeitung" und den Kölner "Express" und arbeitete für mehrere Magazine. Seit 2007 veröffentlichte er als Ghostwriter vier Bücher, zwei weitere sind in Vorbereitung.

Weitere Bücher:
(keine weiteren Veröffentlichungen unter seinem Namen)

Quelle: Vita und Bild des Autors von der Verlagshomepage.



1 Kommentar:

  1. Ich werde mir das Buch wahrscheinlich noch von einem Verwandten ausleihen, wenn der es ausgelesen hat. Es freut mich, dass er das Thema nicht total ins lächerliche zieht. So wie du es beschreibst, scheint es wirklich eine Mischung zu sein die mich interessiert.

    LG Anni

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...