Mittwoch, 10. Oktober 2012

[Rezi] Fünf

Autor: Ursula Poznanski
Titel: Fünf
Genre: Thriller
Verlag: Wunderlich (Reinbek bei Hamburg)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 384 S.
ISBN: 978-3805250313

"Die Stelle, an der sich sein linkes Ohr befunden hatte, pochte im Rhytmus seines Herzschlags."
(1. Satz)

Persönliche Zusammenfassung:
Ein geheimnisvoller Mörder treibt in Salzburg sein Unwesen. Quer durch die Orte der Stadt führt eine Partie Geocaching die Ermittler Beatrice Kaspary und Florin Wenninger. Jeder Fund ein neues menschliches Teil, bis hin zu mehreren Leichen. Schnell wird klar, dass die Oper die nach und nach gefunden werden etwas miteinander verbindet. Beatrice entdeckt nur durch Zufall, dass sie alle gemeinsam vor langer Zeit einen Cach entdeckt haben. Doch was ist dort passiert und wer hat es auf die einzelnen Spieler abgesehen?

Rezension:
Begeistert von „Erebos“ und „Saeculum“ den beiden Jugendthrillern von Ursula Poznanski war ich lange Zeit skeptisch ob ich mich auch an „Fünf“ ran wagen sollte. Zudem erschien mir das Thema Geocaching vor lesen dieses Buches zwar ganz nett, aber mein Interesse dafür war nicht sehr ausgeprägt.
Ursula Poznanski aber hat mir dieses Spiel so spannend nahe gebracht, das auch ich schon überlege es mal auszuprobieren - natürlich auf unblutige Weise.
 Dieser Thriller reißt den Leser gleich ab der ersten Seite mit sich, denn nachdem man dem sympathischen Ermittlerteam begegnet ist und ein bisschen die Idylle Salzburgs genießen konnte, wird auch schon die erste Leiche gefunden. Zur Show gestellt und kaum zu übersehen, setzt man durch die bildlichen Beschreibungen gleich seine Fantasie in Gang.
Poznanski beschreibt eine spannende Jagd durch die Stadt und Umgebung, lebhaft und ungeschönt. Schnell wird klar, dass ein Geheimnis hinter der Geschichte steckt. Protagonisten scheinen die verschiedensten Seiten an sich zu haben und man kann sich nie richtig entscheiden, ob sie einem sympathisch sein sollen oder nicht.
Das Buch begeistert und gestaltet sich bis zur letzten Seite spannend und unterhaltsam. Je näher man gemeinsam mit dem Ermittlerduo der Wahrheit auf die Spur kommt, desto kribbeliger wird man selbst, denn eine Frage stellt sich klar uns deutlich: Gibt es einen Punkt ab dem Rache verständlich ist?
Die Autorin beantwortet einem diese Frage natürlich nicht klar, denn dies muss jeder selbst für sich entscheiden. Aber auch in diesem Thriller schafft sie es, die verschiedensten Elemente miteinander zu verbinden und so eine spannende und interessante Geschichte zu gestalten. Wieder zu empfehlen und ein klarer Beweis dafür, dass Autoren es auch schaffen in verschiedenen Genre zu begeistern.

 Gefällt dir "Fünf"? Dann gibt es hier das Taschenbuch oder das Hörbuch.

Die Autorin:
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Mit ihrer Familie lebt sie im Süden von Wien.

Weitere Bücher:

1 Kommentar:

  1. Ich habe Fünf dieser Tage auch gelesen und fand es super spannend :) Würde gerne noch mehr von Bea und Florin lesen.

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...