Montag, 21. Mai 2012

[Rezi] Ewiglich die Sehnsucht

Autor: Brodi Ashton
Titel: Ewiglich die Sehnsucht
Originaltitel: Everneath
Genre: Fantasy
Verlag: Oetinger (Hamburg)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 381 S.
ISBN:
978-3789130403

"In alten Sagen heißt es Unterwelt."
(1. Satz)

Rezension:
Nikki hat eine schwere Entscheidung getroffen: Nachdem sie hundert Jahre im Ewigseits verbracht hat, möchte sie noch ein letztes Mal zurück nach Hause. Zu ihrer Familie, ihren Freunden und ihrer großen Liebe Jack. Allein die Erinnerung an Jack hat in der tiefen Dunkeleit des Ewigseits überlebt und Nikki Hoffnung geben. 
Sechs Monate bekommt sie noch einmal Zeit auf der Erde. Doch wie soll sie erklären wo sie war? Hundert Jahre im Ewigseits, befreit von allem Leid und Schmerz? Wer würde ihr das schon glauben? Zumal die Zeit auf der Erde ganz anders abläuft und sie nur ein halbes Jahr verschwunden war.
Ohne Gefühle taucht sie wieder auf, doch als sie Jack das erste Mal wieder sieht, schnürrt es ihr die Kehle zu. Er ist derjenige der sie nie vergessen hat und immer hoffte dass sie zurückkehren würde. Schnell wird ihr klar, dass ihre Rückkehr alles andere als ein gute Idee war, denn sie liebt Jack immer noch über alles - genau wie er sie. Einen weiteren Verlust würde er aber nicht überstehen und in wenigen Monaten wird sie unwiderruflich von den Tunneln geholt werden.
Sie versucht Jack mit allen Mitteln aus dem Weg zu gehen - die Liebe aber ist stärker als alles andere und gemeinsam versuchen sie einen Weg des Überlebens zu finden...

Zu Beginn des Buches machte sich in mir leise Enttäuschung breit. Nach dem Hype um dieses Buch habe ich natürlich großes erwartet. Doch fand ich, dass der Anfang eher schleppend verlief. Ein paar Mal, war ich kurz davor, dass Buch zur Seite zu legen, habe mich aber immer wieder aufgerafft.
Denn zu Beginn wird man gleich mit den Tatsachen konfrontiert, weder erfährt man genaueres über das Ewigseits, noch was das alles zu bedeuten hat.
Mit jeder Seite, die ich mich weiter zwang gefiel mir das Buch dann aber immer besser. Dieses Buch ist eine Geschichte über die Macht der Liebe und die Sehnsucht. 
Die Ewiglichen sind Wesen aus dem Ewigseits, die für die Königin in der Unterwelt Energie sammeln  und sich an Emotionen anderer Menschen nähren müssen. Für den Ewiglichen bedeutet dies Kraft und Leben, für den der sich als Nährer zur Verfügung stellt, bedeutet das die Befreiung von Trauer, Schmerz, Angst, aber auch tieferen und guten Gefühlen.
Durch das aufeinander Treffen verschiedener, schlechter Erlebnisse hat sich auch Nikki hinreißen lassen und ist mit Cole, der sich von ihr nährt, mitgegangen. Doch ist die Erinnerung an Jack und seine Liebe stärker als die Macht, die Cole besitzt um ihr alle Erinnerungen zu nehmen.
Das in dem Buch beschriebene Ewigseits verbindet die Autorin mit den Mythen und Geschichte der Verhangenheit, sodass man auch noch ein paar Punkte über Mythologie erfährt.
Mich hat die Reinheit dieser jungen Liebe begeistert, obwohl sich immer wieder Zweifel und Angst in die Gefühlswelten der Protagonisten schleichen.
"Ewiglich die Sehnsucht" ist der erste Teil einer Trilogie. Es mutet spannend an, auch wenn zwischendurch immer wieder Passagen auftauchen, die mehr auf die Sehnsucht abzielen. Je näher das Ende rückt, desto stetiger wird die Spannung gehalten und der Leser verschlingt die letzten Seiten gnadenlos und ohne Halt.
Dafür das mir das Buch am Anfang nicht so gefallen hat, hat es sich noch sehr gut entwickelt. Viel spannender ist nun aber die Frage: Wie geht es weiter?


Die Autorin:
Brodi Ashton studierte Journalismus an der Universität Utah und erwarb einen Master im Fach Internationale Beziehungen an der London School of Economics. Sie ist Mutter von zwei Söhnen, lebt mit ihrer Familie in Utah und erzählt über sich, ihr Leben und das Abenteuer, Autorin zu sein, in ihrem Blog brodiashton.blogspot.com. Die Trilogie »Ewiglich« ist ihre erste Buchveröffentlichung für junge Erwachsene, »Ewiglich die Sehnsucht« der erste Teil davon. Die Geschichte ist von der griechischen Mythologie um Persephone, Tochter des Zeus und der Demeter, inspiriert, jedoch in einer modernen Highschool angesiedelt. 

Weitere Bücher:
  • Ewiglich die Hoffnung
 

1 Kommentar:

  1. Das Foto ist richtig hübsch :) (das mit dem Buch ;)) Wenn ich mir das Buch mal kaufen werde, erwarte ich jetzt nichts mehr soo überragendes. Schöne Rezi!

    LG Anni

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...