Sonntag, 22. April 2012

[Rezi] Numbers - Den Tod im Griff

Autor: Rachel Ward
Titel: Numbers - Den Tod im Griff
Originaltitel: Numbers 3, Infinity
Genre: Dystopie, Jugendthriller
Verlag: Chicken House (Hamburg)
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 310 S.
ISBN:
978-3551520371

"Das kleine Mädchen sitzt auf der Erde."
(1. Satz)

Rezension:
Die große Katastrophe ist vor zwei Jahren über London herein gebrochen und Adam hat sie alle gewarnt, seine Gabe preis gegeben und somit vielen Menschen das Leben gerettet. Heute, bleibt ihm nichts anderes übrig, als durch die Wälder zu ziehen und vor der Regierung zu flüchten. Die wollen ihn einfangen und für ihre Zwecke nutzen. 
Adam aber vertraut niemanden außer Mia, Sarah und ihren Brüdern. Sarah aber kann bald nicht mehr
- sie ist schwanger und bald wird ihr gemeinsames Kind geboren werden. Es bleibt nichts anderes übrig, als in einem Lager halt zu machen und dort zu bleiben, bis  sie weiter können.
Das Lager führt David, der früher Arzt war, und es scheint eine gute Zuflucht.
Doch schon Stunden später kommen die Drohnen, haben Adams Chip aufgespürt und drei Motoradfahrer dringen in das Camp. Ihre Absichten sind alles andere als gut: Sie wollen Adam mitnehmen, den er soll für die Regierung arbeiten und ihnen helfen. Adam aber weigert sich  doch dann wird Mia plötzlich entführt.

"Das ist es, was Saul nicht versteht. Er begreift es einfach nicht. Egal wie viele Leben er schon gelebt hat, er hat nichts gelernt, was wirklich zählt.
Vielleicht macht das ihn umso gefährlicher.
Vielleicht macht es ihn auch verwundbar.
Ich weiß es nicht, aber ich weiß, dass es sie für mich gibt.
Es gibt Liebe in meinem Leben und das ist etwas, wofür es sich lohnt zu kämpfen.
Wofür es sich lohnt zu sterben."
(S. 202, Zeile 12 - Ende)

Mit "Den Tod im Griff" findet die Trilogie um das Todeszahlensehen ein Ende.
Ein sehr spannndes Ende, denn noch immer ist es nicht möglich einfach mit dieser Gabe zu leben. Da Adam durch die große Katastrophe zu zweifelhafter und ungewollter Berühmtheit gelangt ist, bleibt ihm nichts anders übrig als sich zu verstecken. Jeder scheint seine Gabe ausnutzen zu wollen, sobald er erkannt wird. Jeder möchte seine Zahl wissen, doch Adam gibt sie nicht preis. Ihm geht es nur darum mit Sarah zusammen sein zu können - glücklich. Sie sind kurz davor eine richtige Familie zu werden, denn Sarah steht kurz vor der Geburt ihres zweiten Kindes. Doch bevor es soweit ist, wird Mia von Saul, einem Regierungsmitarbeiter, entführt. Adam versucht sie zu retten und gerät in einen schweren Unfall. An einem geheimnissvollen Ort wacht er auf und kann sich an nichts erinnern - nicht an Mia und nicht an Sarah. Schnell aber wird ihm klar, dass etwas mit Saul nicht stimmt. Er versucht ihn für seine Zwecken einzuspannen und möchte mit ihm eine bessere Welt erschaffen.
Doch ist es alles andere als gut was Saul vorhat, denn er möchte nur sein eigenes Leben retten und da ist ihm jedes Mittel recht. Nicht nur Adam und Sarah geraten in große Lebensgefahr, auch das Baby hat kaum eine Chance...
Der dritte Teil der Numbers-Reihe trotz vor Spannung und ist sehr aktionreich. Die Welt hat sich komplett verändert und es ist nicht leicht ein gutes Leben zu führen. Schnell fühlt man sich in Adams Verzweiflung ein und auch Sarahs Sichten lassen sich nachempfinden.
Wie auch schon zuvor, wird dieses Buch aus der Sicht von Adam und Sarah abwechselnd erzählt. Man wird nicht nur mit den Geschehnissen um sie herum konfrontiert, sondern dringt in die Gefühlswelten der beiden, erfährt viel über ihre Gedanken und schwere Entscheidungen die sie treffen müssen. Man hofft darauf, dass sich alles zum Besseren wenden wird und man wird auch nicht enttäuscht, auch wenn das Ende für mich etwas anders als erwartet ausgefallen ist.
Wer die vorangegangenen Bücher gelesen hat, wird auch dieses verschlingen.
Eine Geschichte über eine ungewöhnliche Gabe, die nicht nur gutes mit sich bringt. Eine Geschichte voller Liebe und Hoffnungen für die Zukunft. Und doch eine Geschichte über den Kampf ums Überleben - der alles andere als leicht ist.
Tolle Trilogie über das Leben und die Zukunft.


Vielen Dank für das Exemplar an Buchbotschafter und Chicken House.

Die Autorin:
Rachel Ward wurde 1964 geboren und verbrachte ihre Kindheit und Juegdn in der Grafschaft Surrey, südlich von London, Großbritannien. Sie studierte Geographie in Durham und arbeitete anschließend für die lokalen Behören, während sie ihre Kinder großzog. Im Alter von 40 Jahren begann sie, sich dem Schreiben zu widmen und veröffentlichte ihren Debütroman »Numbers« (dt. »Numbers - Den Tod im Blick«) im Januar 2009 in Großbritannien. 

Weitere Titel:

Kommentare:

  1. Ooh, wusste gar nicht, dass der Teil schond raußen ist :D Werd ich mir auf jeden Fall auch anschaffen und lesen, danke für den Hinweis :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Reihe ist das beste was ich je gelesen habe.
    Hurra an Rachel Ward, welche so ein Meisterstück geschriebn hat.

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...