Sonntag, 4. März 2012

[Rezi] Schatten des Dschungels

Autor: Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek
Titel: Schatten des Dschungels
Genre:
Roman, Umwelt
Verlag: Beltz & Gelberg
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 413 S.
ISBN:
978-3407811073

Rezension:
Für Cat ist klar - es muss etwas getan werden! Im Jahr 2025 in dem sie lebt, sind mittlerweile viele Regenwälder abgeholzt und auch die letzten sollen gerodet werden. Doch kann das nicht sein, denn damit würde das ganze Klima der Welt kippen. Sie setzt sich bei "Living Earth" in Demonstrationen und anderen Aktionen dafür ein, dass die Natur nicht ausgebeutet wird und trifft da eines Tages auf den gutaussehenden Falk. Sie ist gleich von Anfang an hin und weg von ihm. Da ist es keine Frage,
dass sie ihn mit ein paar anderen Mitgliedern in den Regenwald Guyanas begleitet um dort die übrig gebliebenen Arten zu zählen. 
Doch schnell wird Cat klar, dass nicht alle Teilnehmer da sind, um die Arten zu zählen. Falk und seine Mitstreiter haben einen gefährlichen Plan entwickelt um diesen Regenwald zu retten. Die Folge ist eine gefährliche Krankheit, die sich immer schneller verbreitet. Für Cat bleibt nur der Ausweg irgendwie nach Deutschland zu kommen und die Menschen zu warnen.
Der Weg aber ist beschwerlich und ebenso gefährlich. Immer wieder muss sie feststellen, dass sie von gefährlichen Leuten verfolgt wird und als sie dann endlich wieder in Deutschland ist, wird mit allen Mitteln versucht, sie daran zu hindern, ihre Datein an das Gesundheitsministerium zu übergeben. Auch vor Mord schrecken diese Leute nicht zurück...

Ein Umweltroman, der aufweckt, berührt und mit viel Spannung gespickt ist.
Nach dem ersten Buch der Autorin und dem Biologien "Ruf der Tiefe", war ich schon begeistert und ganz erfreut, dass ich das Buch über "Blogg dein Buch" erhalten habe.
Wie im anderen Buch spielt bei den beiden die Umwelt und die Zukunft derer eine große Rolle. Denn wir sehen und wissen selbst, dass unser Lebensstil nicht ewig so weiter gehen kann und die natürlichen Resourcen irgendwann ausgeschöpft sein werden, denn so schnell wie vieles von uns zerstört wird, kann die Natur es nicht wieder reparieren.
Brandis und Ziemek schaffen es dem Leser das Wissen um die Vergänglichkeit, verpackt in ein spannendes Abenteuer, zu übermitteln und dieses Buch bringt jeden Leser unweigerlich zum nachdenken.
Ein Buch das einem die Natur des Regenwaldes so aufzeigt, dass man davon träumt, selbst einmal dort zu sein. Aber die Gefahren werden auch nicht  beschönigt.
Die Spannung wird in dem Buch weitestgehend hoch gehalten, da es zu einem spannenden Wettlauf - nicht nur - gegen die Zeit kommt, in dem alle Beteiligten versuchen zu überleben - alle aber schaffen es nicht.
Neben der Spannung gibt es auch die Zartheit der Liebe zu entdecken, denn Cat und Falk verlieben sich schnell ineinander und müssen feststellen, dass ihre Vorstellungen des Umweltrettens weit auseinadner gehen.Der eine ist bereit dafür Leben zu nehmen, der andere nicht. 
Ein Überlebenskampf der Natur, der mitreißt. Die Aufzeigung eines raffgierigen Unternehmens, dass eine gefährliche Krankheit entwickelt und für das Gegenmittel bezahlt werden will. Das Leben, wie es 2025 hoffentlich nicht sein wird - aber schon einige Parallelen aufweist, die einen den Kopf schütteln lassen.
Brandis und Ziemek sind meiner Meinung nach ein gutes Duo, die es schaffen insbesondere Jugendliche auf die Missstände unserer Umgebung und Umwelt hinzuweisen, die bisher nicht wirklich darüber nachgedacht haben, was die Zukunft mit sich bringen wird, wenn wir selbst alles zerstören und unsere Lebensräume immer mehr in das verwandeln, was wir wollen und nicht auch mal die Natur entscheiden lassen...

Dieses Buch wurde mit von BdB und Beltz & Gelberg zur Verfügung gestellt. Hier kann man es kaufen.


Die Autoren:
Für Hans-Peter Ziemek, geb 1960, ist die Welt unter Wasser nicht nur Passion, sondern auch Forschungsgegenstand: Als Biologe und Professor für Biologiedidaktik an der Universität Gießen arbeitet er mit seinen Studenten regelmäßig an der Nordsee und in den Aquarien des Instituts.
Katja Brandis, geb 1970, ist seit vielen Jahren begeisterte Taucherin. In den Meeren dieser Welt hat sie unvergessliche Begegnungen mit Haien, Rochen und Delfinen erlebt. An Land arbeitet sie als freie Autorin und hat schon zahlreiche Abenteuer- und Fantasyromane für Jugendliche veröffentlicht. 

Weitere Bücher:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...