Dienstag, 24. Januar 2012

[Stöckchen] 11 Fragen No. 2

Heute hat mich noch einmal dieses Stöckchen erreicht, welches ich aber auch diesmal wieder gerne beantworte, die Fragen sind ja auch andere.
Diesmal habe ich es von Bibliophilia erhalten und stürze mich mal gleich auf die Fragen von ihr:

  1. Wo und wann liest du Bücher? Lesen tu ich in der Regel Zuhause, da dann im Bett, auf der Couch oder in der Wanne. Aber wenn wir mal eine längere Autofahrt oder Zugfahrt vor uns haben, gehe ich auch nicht ohne Buch aus dem Haus...Naja und wenn ich spontan zum Arzt gehe nehme ich viel Lesestoff mit :)
  2. Wo und wie wirst du auf Bücher aufmerksam? Das passiert auf die verschiedensten Arten: Mal durch den Gang durch einen Buchladen, über Werbung, neue Verlagsprogramme, Mails oder auch wenn ich Blicke auf die anderen Blogs werfe und was interessantes entdecke.
  3. Lässt du dich beeinflussen, wenn du zu einem Buch eine schlechte Rezension findest? Eher nicht, meist achte ich erst einmal nur darauf, welche Bewertung das Buch von dem jeweiligen Rezensenten erhalten hat. Erst wenn ich das Buch selbst gelesen habe, lese ich auch die ganze Rezension, damit ich mich gar nicht beeinflussen lasse. Immerhin hat auch jeder einen anderen Lesegeschmack und recht machen kann man es selten jedem..
  4. Suchst du auch teilweise gezielt ältere Bücher deines bevorzugten Genres (5-10 Jahre alt oder älter)? An sich nicht, aber wenn ich z.B. mittendrin eine Reihe entdecke, die mir gut gefällt, greife ich auch mal zu den älteren Exemplaren um auch den Anfang zu lesen.
  5. Liest du auch Bücher von Kleinverlagen? Klar, die Qualität des Geschriebenen hat ja nichts mit dem Verlag zu tun..
  6. Wie stehst Du zu Kampfszenen in Büchern? Zu kurz, zu lang, zu unrealistisch – oder überblätterst Du sie immer schnell? Wenn ich ein Buch lese, dann ganz überblättert wird da gar nichts, aber wenn solche Szenen zu lang sind, kann es schon mal öde werden. So was gehört eher in einen Film, aber manchmal ist es auch ganz gut eine andere Facette zu entdecken.
  7. Liest Du nur deutsch, oder auch andere Sprachen? Aus welchen Gründen greifst Du auf andere Sprachen zurück (z.B. wenn die deutsche Ausgabe vergriffen ist)? Wenn mir ein Buch soooo gut gefällt, lese ich es auch gerne schon mal in englisch. Aber es kommt auch vor, dass ich Bücher gleich in Englisch lese. So war es mit der "House of night"-Serie, wo ich das erste Buch im Laden in der englischen Ausgabe entdeckte und es die deutsche noch nicht gab, da habe ich einfach nach der englischen gegriffen und bisher keine deutsche Ausgabe gelesen. Ab und am muss man aber auch feststellen, dass bei der Übersetzung ein bisschen was verloren gegangen ist (z.B. "Bis(s) zum Morgengrauen", das ich in englisch und deutsch gelesen habe).
  8. Besitzt Du einen ebook-Reader, oder hast Du auf dem PC ein entsprechendes Programm installiert? Und hast Du schonmal ein ebook heruntergeladen? ebook's finde ich ganz schrecklich. Ich mag es schon nicht am PC eine Leseprobe zu lesen, bzw. bin ich froh, wenn dass vorbei ist. Ein Buch gehört für mich aus Papier.. Mittlerweile höre ich zwar aus Zeitmangel auch viele Hörbücher, aber so ein Bildschirm zum lesen ist nicht meins.
  9. Würdest Du – wenn Geld keine Rolle spielt (=Anschaffungspreise bitte ignorieren) – einen ebook-Reader mit Dateien oder einen Koffer voll Bücher mit auf die Reise nehmen? Wenn ich natürlich für länger in den Urlaub fliegen würde, ist es eine andere Sache. Hierfür könnte ich mich vielleicht noch dazu erwärmen, einen ebook-Reader mit zu nehmen. Immerhin würden die Bücher heile bleiben und der Koffer um einiges leichter. Aber bisher habe ich bei meinen Ausflügen dennoch immer mindestens zwei Bücher dabei gehabt.
  10. Warst Du schon auf einer Messe oder planst Du, hinzugehen? (Frankfurter oder Leipziger Buchmesse, BucCon, MocCon, Mainzer Kleinverlagsmesse). 2008 war ich während meiner Ausbildung als FaMI einmal auf der Frankfurter Buchmesse und ich habe es geliebt. Ich würde da wieder einmal super gerne hin, weil das Flair einfach berauschend ist und man sich da nur wohlfühlen kann. Auch zur Leipziger Buchmesse möchte ich einmal, leider eine ziemlich teure Angelegenheit, denn dann möchte man sich ja auch ein bisschen Leipzig ansehen und dort am besten noch übernachten...#
  11. Welchen Autor würdest Du gerne treffen, und welche Frage würdest Du ihm dann stellen? Keine Frage: Treffen möchte ich einmal gerne Sebastian Fitzek. Was ich ihn Fragen würde? Na das ist eine gute Frage... :) Aber er ist so auf dem Boden geblieben, dass es sicher ein lustiges und interessantes Gespräch werden würde.
So, nun habe ich fertig und die Antworten sind ja auch schön lang. Weiter leiten werde ich keine Fragen, da ich das ja schon einmal gemacht habe...
Wer mag kann sich aber gerne der Fragen bedienen und selbst antworten :)

    Kommentare:

    1. Danke schön :)
      Ich finde Deine Antwort bei Frage 7 interessant, mir ging es teilweise ähnliche.
      Verlage tun sich mit ihrer Veröffentlichungspolitik oft keinen Gefallen. Ich habe von einer sehr gut gehenden Urban-Fantasy-Reihe (Jim Butcher, "The Dresden Files") keine deutsche Ausgabe des ersten Bandes bekommen, also habe ich ihn auf Englisch gekauft.
      Wenn das verständlich ist, werde ich wohl alles auf Englisch kaufen :)

      AntwortenLöschen
    2. Hey, ich habe deinen Blog gerade entdeckt und bin jetzt Leserin. :)

      Gefällt mir sehr gut, vor allem die Schmetterlinge. ;DDD

      Würde mir freuen, wenn du vielleicht auch mal auf meinem vorbeischauen würdest. :)

      http://goood-reading.blogspot.com/

      Ganz liebe Grüße. :)
      Liss ♥

      AntwortenLöschen

    I LOVE comments :)

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...