Montag, 12. September 2011

[Rezi] Das Tal - Season 1: Das Spiel

Kuhn, Krystyna:
Das Tal - Season 1 : Das Spiel ; Thriller / Kystyna Kuhn. - Würzburg : Arena, 2010. - 298 S.
ISBN 978-3401064727

Rezension:
Das Tal, ein Ort an dem unheimliche, kaum zu erklärende Dinge geschen - oder?
Julia und ihr Bruder Robert Frost machen sich auf den Weg zu dieser Eliteuni um in eine glücklichere und erfolgsversprechendere Zukunft zu starten. Sie kehren in dieses abgelegene Tal um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Julia aber wird schnell klar, dass das gar nicht so einfach ist.
Ihre Mitbewohnerinnen scheinen alle ganz in Ordnung und auch die anderen Studenten wirken nett. Daher fällt es Julia recht leicht sich an ihr neues Leben zu gewöhnen - im Gegenteil zu Robert. Albträume und gruselige Visionen suchen ihn heim und es wird ihm immer unheimlicher in den alten Gemäuern. Die Bestätigung seiner unheimlichen Gefühle lässt auch nicht lange auf sich warten. Am Abend der Einweihungsparty für die "Freshman" passiert es: Zwei Studentinnen verschwinden spurlos. Eine davon scheinbar im Lake Mirror in dem es strengstens verboten ist zu schwimmen.
Doch fängt der Ärger damit erst an. Plötzlich wird eine Leiche gefunden und die Polizei stellt jeden Bewohner des Tals Fragen, doch keiner scheint etwas zu wissen.
Julia die versucht ihre Vergangenheit für sich zu behalten und ihr Leben hier genießen will gerät an immer mehr Hinweise für eine Verschwörung und sie ahnt langsam was geschehen ist. Doch setzt sie mit ihrem Wissen ihr Leben aufs Spiel...

Der Klappentext des Buches hörte sich super an, daher hatte ich es mir ertauscht. Leider aber war ich vom Anfang des Buches nicht sehr begeistert. Die Ansätze fand ich ganz gut, aber immer wieder ging für meinen Geschmack die Spannung flöten. Anfangs werden viele Andeutungen über die Vergangenheit der Geschwister gemacht, aber keine konkreten, was mich etwas an Leselust hat verlieren lassen. Dennoch habe ich weiter gelesen und es nicht bereuht, denn die Geschichte wird noch richtig spannend und interessant. Zum Ende hin lässt sie einen sogar gespannt auf das nächste Buch dastehen.
Kuhn schreibt in einem lässigen Ton, in den man sich gut hineinfühlen kann und der leicht zu lesen ist.





Das Cover:
Auf grauem Hintergrund erkennt man ein Abbild welches das Grace darstellen soll. Die Gestaltung um das Abbild und ein pinkes Wappen in dem der Titel des Buches steht, finde ich sehr schön. Die floralen Zeichnungen passen sich schön und perfekt an.

Die Autorin:
Krystyna Kuhn, 1960 als siebtes von acht Kindern in Würzburg geboren, studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte, zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin und schrieb EDV-Fachbücher, Gedichte und Kurzgeschichten. 

Weitere Bücher der Serie:
  • Das Tal - Season 1: Die Prophezeiung (2011)
  • Das Tal - Season 1: Der Sturm (2010)
  • Das Tal - Season 1: Die Katastrophe (2010)
Weitere Bücher der Autorin:
  • Bittersüßes oder Saures (2009)
  • Totenkind (2009) 
  • Aschenputtelfluch (2009)
  • Dornröschengift (2008)
  • Engelshaar (2005)

1 Kommentar:

  1. Huhu

    Wenn dir der erste Teil schon gefallen hat, dann werden die anderen dir noch besser gefallen.
    Der erste ist nämlich meiner Meinung nach der schlechteste! =)

    LG Lisa

    AntwortenLöschen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...