Dienstag, 17. Mai 2011

[Rezi] Verwesung

Beckett, Simon:
Verwesung : Thriller / Simon Beckett. - Tübingen : Wunderlich, 2011. - 448 S.
ISBN 978-3805208673

Rezension:
Was habe ich mich gefreut! Endlich ein neues Buch über den Anthropologen David Hunter! Und natürlich hat mich dieses Buch nicht enttäuscht.
Das Buch spielt zu Anfang in der Vergangengeit - sogar in der Zeit vor seinen anderen Fällen ("Chemie des Todes", "Kalte Asche" und "Leichenblässe"). Die Vergangenheit wird aufgerollt und Fragen die man sich in den anderen Büchern stellte aufgedeckt.
Vor acht Jahren war David glücklich mit seiner Familie, seiner Frau und seiner Tochter. Doch ein Fall änderte alles. Die Leiche eines jungen Mädchens wird im Moor gefunden. Das Opfer eines brutalen Mörders - Monk - der schon eine Weile im Gefängnis sitzt. Nun möchte er helfen die anderen Leichen zu finden. Doch etwas läuft schief...
Als David dem Fall entzogen wird, kommt er wieder nach Hause, doch nichts ist mehr wie es war.
Acht Jahre später steht Terry vor seiner Tür. Im Fall "Monk" ein Kollege, berichtet David von dessen Flucht.
David kann nicht anders und nimmt an der Suche und Recherche teil. Nach und nach aber werden alle ehemaligen Teilnehmer der Suche verletzt oder tot auf aufgefunden. Auch David begibt sich in Gefahr. Als er dem geflohenen Monk immer näher kommt, rückt alles in ein anderes Licht und sein Freund wird zu seinem Feind....


Der Autor:
Simon Beckett stammt aus einer englischen Arbeiterfamilie und ist in Sheffield groß geworden. Anders als andere Kollegen lässt der 1968 geborene Autor seine Krimis aber nicht am Ort seiner Herkunft spielen: Er möchte seine Objektivität nicht verlieren. Allerdings ist Beckett schon ziemlich viel herumgekommen. So unterrichtete er in Spanien Englisch, in Nevada versuchte er sich im Schießen. Zurück in England, spielte er Schlagzeug in einer Band und schrieb Reportagen für britische Zeitungen und Magazine. Nicht zuletzt durch diese erhielt er tiefe Einblicke in die dunklen und schmutzigen Ecken des Lebens, die seine vor allem in Deutschland enorm erfolgreichen Geschichten gekonnt ausleuchten. Und mit David Hunter hat er sicherlich einen der aktuell faszinierendsten Krimihelden erschaffen.
(Quelle: amazon.de)

Weitere Bücher des Autors:
  • Tiere (2011)
  • Leichenblässe (2010)
  • Voyeur (2010)
  • Flammenbrut (2009)
  • Obsession (2009)
  • Kalte Asche (2008)
  • Die Chemie des Todes (2007)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...