Mittwoch, 18. Mai 2011

[Rezi] Und du bist tot

Newman, Ruth:
Und du bist tot : Thriller / Ruth Newman. - München : Goldmann, 2011. - 480 S.
ISBN 978-3442468348

Rezension:
Stell dir vor: du triffst einen Menschen, kennst ihn nur eine Sekunde und weißt doch, dass ihr füreinander geschaffen seit.
So geht es auch Kate und Charlie. In Las Vegas treffen sie sich und verlieben sich.. Nur ein paar Tage dauert es und sie stehen gemeinsam vor dem Traualtar. Zwei Jahre genießen sie miteinander, bis aus einem Urlaub nur noch Kate nach Hause gekommen ist - Charlie ist im Meer ertrunken.
Nach über einem Jahr kommt Kate immer noch nicht mit dem Verlust klar. Als die dann auf dem Foto von Freunden im Hintergrund Charlie zu erkennen glaubt, macht sie sich auf um nach ihm zu suchen.Doch sie weiß nicht wie ihr geschieht, denn plötzlich scheint alles nicht mehr zu sein wie es ist, plötzlich spielt die Mafia eine Rolle, genauso wie das FBI, beide wollen sie von Fragen abhalten, doch sie ermittelt auf eigene Faust und hinterlässt Spuren und Opfer. Als sie in die Fänge des FBI gerät und erkennt, dass sie nicht die Guten sind, findet sie nicht mehr aus dem Schlamassel heraus. Und als dann Charlies vermeintlicher Zwillingsbruder vor ihr steht bricht alles um sie herum zusammen.Eine Geschichte mit einer kitschigen -aber schönen- Liebesgeschichte, einer Welt voller Geheimnisse und einem Wiedersehen das nicht gerade ungefährlich endet...




Das Cover:
Viel Aufsehen eregt dieses Cover nicht unbedingt - zumindest hat es das nicht bei mir getan. Sehr groß und rot treten die Titelbuchstaben hervor und nehmen so das Cover fast gänzlich ein. Zudem scheint das Cover komplett zerkratzt zu sein. In der unteren linken Ecke befindet sich noch ein spitzer Harken. Wahrscheinlich soll dieser das Bild verschandelt haben. Eine richtige Verbindung zur Geschichte des Buches hat dieses Cover aber nicht.

Die Autorin:
Ruth Newman ist Anfang dreißig, wurde in Reading geboren, wuchs in London auf und lebt nun in Cambridge. Schon seit ihrer frühesten Kindheit wollte sie Autorin werden. Mit vierzehn schrieb sie ihre erste Kurzgeschichte, die ihr ein Interview in der „Hackney Gazette“ einbrachte. Sie studierte Soziologie, Politikwissenschaft und Psychologie am berühmten King’s College in Cambridge und arbeitete nach ihrem Abschluss in verschiedenen Universitätsbibliotheken von Cambridge und seit 2002 als Online-Redakteurin. Dem Schreiben widmet sie sich leidenschaftlich in ihrer Freizeit.
(Quelle: amazon.de)

Weitere Bücher:
  • Manisch (2008)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I LOVE comments :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...